Vollversion

WC-Etappe im Eisschnelllauf in Minsk: Belarussin Anna Nifontowa landet auf Platz 11

Sport 16.11.2019 | 11:58

MINSK, 16. November (BelTA) - Die Belarussin Anna Nifontowa nahm den 11. Platz in der Gruppe B über 500 Meter auf der Weltcupetappe im Eisschnelllauf in Minsk ein. Das teilte ein BelTA-Korrespondent mit.

Sie lief auf 39,569 Sek. Platz eins belegte die Japanerin Arisa Go mit 38,317 Sekunden. Platz zwei ging an Letitia de Jong aus den Niederlanden mit 38,470 Sekunden. Bronze holte die Chinesin Tian Ruining mit 38,903 Sekunden.

Die Belarussin Jewgenija Worobjowa schloss den Start über 500 Meter auf Platz 21 mit 40, 419 Sekunden ab. Insgesamt beteiligten sich 23 Eisschnellläuferinnen am Rennen.

An der Weltcupetappe in Minsk am 15./17. November nehmen über 200 Sportlerinnen und Sportler aus 27 Ländern teil. Das Turnier wurde von der Internationalen Eislaufunion (ISU), Exekutivkomitee der Stadt Minsk, Ministerium für Sport und Tourismus von Belarus, Belarussischen Eislaufunion, Nationalen Olympischen Komitee, Sportklub des Präsidenten organisiert.

Nachrichten der Rubrik Sport
Vollversion