Vollversion

Springerin: Belarussen bewiesen erneut, dass sie Wettbewerbe jeder Art veranstalten können

Sport 10.09.2019 | 15:18
Iryna Zhuk
Iryna Zhuk

MINSK, 10. September (BelTA) – Belarussen haben zum wiederholten Mal bewiesen, dass sie Wettbewerbe jeder Art veranstalten können. Und der Match Europa vs. USA ist eine lebendige Bestätigung dafür. Diese Meinung äußerte die mehrfache Meisterin von Belarus, Teilnehmerin der Spiele 2016, Iryna Zhuk, wie ein BelTA-Korrespondent bekanntgab.

Iryna Zhuk nahm am Stabspringen teil und belegte den 5. Platz (4 m 60 cm).

„Ich bin erstaunt über die Atmosphäre des Duells und inspiriert von dem, was hier vor sich geht. Die Fans sind unglaublich. Eine solche Unterstützung habe ich nicht erwartet. Für mich ist der Auftritt in Minsk eine große Verantwortung: Nicht nur unsere Verwandten und Freunde beobachten uns, sondern ganz Belarus unterstützt uns“, sagte Iryna Zhuk.

Auf dem Programm des historischen Kontinentalvergleichs stehen Hammerwurf, Speerwurf, Diskuswurf, 100m-Lauf, 100m-Hürdenlauf, 110m-Hürdenlauf, 200m-Lauf, 400m-Lauf, 400m-Hürdenlauf, 800m-Lauf, 1500m-Lauf, 3000m-Lauf, 3000m-Hürdenlauf, 4x100m Staffel, gemischte Staffel (200-200-400-800m), Kugelstoßen, Dreisprung, Hochspringen, Weitsprung, Stabhochsprung.

In jeder Disziplin treten 8 Athleten (je 4 Vertreter aus Europa und den USA) auf. Die Sieger erhalten 7 Tsd. Euro. Für den zweiten Platz bekommt man 5 Tsd. Euro, für den dritten – 4 Tsd Euro. Am Turnier nehmen etwa 350 Athleten teil. 14 Sportler vertreten die belarussische Mannschaft in der Mannschaft Europas.

Die Wettkämpfe starteten am 9. September und sind heute, am 10. September zu Ende.

Das Recht auf die Sendung erwarben Fernsehkanäle „Belarus 5“, Czech TV (Tschechien), DR (Dänemark), YLE (Finnland), France TV (Frankreich), BBC (Großbritannien), MTV (Ungarn), LT (Litauen), TVP (Polen), RTS (Serbien), SR (Schweden), NBC (USA).

Nachrichten der Rubrik Sport
Vollversion