Vollversion

Sportclub des Präsidenten wird zum TAFISA-Mitglied

Sport 15.11.2019 | 16:11
Foto: sportclub.by
Foto: sportclub.by

MINSK, 15. November (BelTA) – Der Sportclub des Präsidenten wurde in den Weltverband für Breitensport (TAFISA) aufgenommen. Wie der Pressedienst des Sportclubs gegenüber BelTA mitteilte, fand die Aufnahme in der Generalversammlung der Trim and Fitness International Sport for All Association während des 26. TAFISA-Weltkongresses in Tokio statt.

Chef des Sportclubs Dmitri Lukaschenko und Exekutivdirektor Andrej Karpowitsch haben sich im Vorfeld der TAFISA-Generalversammlung mit dem Präsidenten der internationalen Breitensportorganisation TAFISA Ju-Ho Chang und dem Generalsekretär Wolfgang Baumann getroffen. Sie sprachen insgesamt über die Kooperationsperspektiven und gingen dabei auf konkrete Themen ein, zum Beispiel Organisation wichtiger Sportwettbewerbe in Belarus, Erfahrungsaustausch im Bereich Sportveranstaltungen, Teilnahme an TAFISA-Projekten. Es wurde die Einigung über den baldigen Arbeitsbesuch der TAFISA-Leiting in Belarus erzielt.

Die Mitgliedschaft in TAFISA wird es dem Sportclub des Präsidenten ermöglichen, Kontakte mit führenden Organisatoren der Massensportwettkämpfe zu knüpfen und auszubauen sowie die Massensportturniere auf eine höhere Qualitätsebene anzuheben.

Der Sportclub des Präsidenten organisiert Sportturniere und Wettkämpfe für Kinder und Jugend, unterstützt große Massensportprojekte (Minsker Halbmarathon, Viva Rowar, VOLATFEST usw.) und trägt zur Entwicklung der Sportinfrastruktur und zur Erneuerung des Sportinventars bei.

Ziel von TAFISA ist es, mehr Menschen zum Betreiben von Breitensport zu bewegen. Die Organisation wurde im September 1991 in Bordeaux gegründet. Sie hat über 300 Mitgliedsorganisationen in 160 Ländern und arbeitet aktiv mit IOC und UNO zusammen.

Nachrichten der Rubrik Sport
Vollversion