Vollversion

Sommerbiathlon-WM: Belarussischer Biathlet Wiktor Kriwko nimmt Platz 4 im Supersprint ein

Sport 23.08.2019 | 19:22

MINSK, 23. August (BelTA) - Der belarussische Biathlet, Wiktor Kriwko, hat den vierten Platz im Finale des Supersprints bei der Sommerbiathlon-WM belegt. Das teilte ein BelTA-Korrespondent mit.

Die obere Stufe des Siegespodestes bestieg Timofej Lapschin aus der Republik Korea. Er legte die Strecke in 14:7,6 Sekunden zurück. Silber ging an den slowenischen Sportler Klemen Bauer (+14,5 Sek.). Bronze holte der Russe Eduard Latypow (+31,6 Sek.). Der belarussische Biathlet hatte 47,4 Sekungen Rückstand auf den Sieger.

Dinara Alimbekowa, Irina Kriwko, Anna Sola, Irina Krutschinkina und Elena Krutschinkina kämpfen um die Medaillen in dieser Disziplin.

An der Weltmeisterschaft für Sommerbiathlon beteiligen sich rund 250 Sportler (Erwachsene und Junioren) aus 26 Ländern teil.

Zur Weltmeisterschaft kamen auch bekannte Biathleten, Preisträger der Weltmeisterschaften und Olympischen Spiele – Timofej Lapschin, Anna Frolina, Andrej Rastorgujew, Jekaterina Glasyrina, Larissa Kuklina, Krasimir Anew, Walentina und Wita Semerenko, Sergej Semjonow.

Die Wettbewerbe enden am 25. August.

Im Sportkomplex Raubitschi wird die Sommerbiathlon-WM zum zweiten Mal ausgetragen. Erstmals fand das Weltforum im Jahr 1999 statt.

Nachrichten der Rubrik Sport
Vollversion