Projekte
Staatsorgane
flag Samstag, 13 Juli 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Sport
11 Januar 2024, 12:10

Sola holt Silber im Supersprint beim Auftakt der Biathlonmeisterschaften von Russland

MINSK, 11. Januar (BelTA) - Die russische Biathlon-Meisterschaft in den nicht-olympischen Disziplinen, an der belarussische Biathleten teilnehmen dürfen, hat in der Stadt Tschaikowski, Region Perm, begonnen.

Das Programm des Wettbewerbs wurde mit dem Supersprint eröffnet, der für die Fans nicht die gewöhnlichste Disziplin sein mag. Diese Disziplin umfasst zwei unabhängige Starts (die Qualifikation und die Finale), die am selben Tag erfolgen. Die Rennen wären wegen des strengen Frosts (minus 19 Grad Celsius) beinahe abgesagt worden, doch die Turnierjury entschied sich für den Supersprint. Nach den Auswahlergebnissen, die sich auf das verkürzte Sprintrennen beziehen, wurden jeweils 30 Teilnehmer für das Finale der Männer und Frauen ausgewählt.

Die Mädchen waren die ersten, die das entscheidende Rennen im Format eines verkürzten Massenstarts über 7,5 Kilometer in Angriff nahmen. Unser Land wurde im Finale von der einzigen Biathletin - Hanna Sola, die am vergangenen Sonntag den Massenstart beim Gemeinschaftspokal in Raubitschi gewonnen hatte, - vertreten. Die Belarussin beschränkte sich auf einen Fehlschuss an zwei Schießständen, doch am dritten und vierten Schießstand unterliefen ihr gleich zwei Fehler. Glücklicherweise konnten ihre Hauptkonkurrentinnen nicht viel besser schießen: Nach der letzten Schießeinlage war Hanna auf dem zweiten Platz, und Sola hielt diese Position bis ins Ziel. 

Tamara Derbuschewa wurde mit nur einer Sekunde Vorsprung russische Meisterin im Supersprint, Natalia Schewtschenko komplettierte die Top drei.

Um 12.40 Uhr Minsker Zeit wird bei den Männern der Stärkste in der gleichen Programmvariante ermittelt. Von unseren Biathleten haben es Stepan Danilow, Iwan Tulatin und Dmitri Lasowski aus der Qualifikation ins Finale geschafft. Nikita Lobastow wurde beim entscheidenden Rennen ausgelassen, der Anführer der Herren-Nationalmannschaft und Triumphator der Heimetappe des Gemeinschaftspokals Anton Smolski nimmt nicht am Turnier teil.
Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus