Projekte
Staatsorgane
flag Dienstag, 16 Juli 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Sport
05 April 2024, 18:42

Sieben Medaillen für Belarus bei der Sambo-Weltmeisterschaft in Armenien

MINSK, 5. April (BelTA) - Der Sambo-Weltcup, an dem belarussische Sportler teilgenommen haben, ist in der armenischen Hauptstadt Eriwan zu Ende gegangen.

An dem Wettbewerb nahmen 170 Sportler aus 14 Ländern teil. Am zweiten Tag des Turniers wurden Medaillen von Vertretern des Kampfsambos der Männer und des Kampfsambos der Frauen gewonnen. Die einzige Finalistin des Weltcups aus Belarus war Diana Khokhlova, die in der Gewichtsklasse bis 54 kg antrat. Im Viertelfinale besiegte unsere Athletin Arpine Mnatsakanyan aus Armenien, im Halbfinale war sie stärker als Diana Piskovets aus Russland, aber im Kampf um Gold unterlag sie ihrer Landsfrau Elizaveta Khachikova und gewann Silber. Auch Karina Shut stand heute in der Gewichtsklasse bis 80 kg als Dritte auf dem Treppchen - sie unterlag im Halbfinale der Russin Elena Allenova.

Damit holten die belarussischen Sambo-Ringerinnen 7 Medaillen (0-1-6) beim Weltcup in Eriwan. Am Vorabend des Wettkampfs wurden fünf unserer Sportler zu Bronzemedaillengewinnern. Vladislav Sayapin (bis 71 kg) besiegte im Kampf um den dritten Platz den Ukrainer Hovhannes Amiryan, während vier weitere Belarussen den armenischen Athleten Bronze überließen. Igor Miroevsky (bis 64 kg) besiegte Narek Dallakyan, Alexander Koksha (bis 79 kg) war stärker als Boris Shatveryan, Sergey Lesyak (bis 98 kg) kam mit Arman Yesayan zurecht und Ilya Zhupikov (über 98 kg) setzte sich gegen David Harutyunyan durch. Insgesamt vertraten 14 Athleten unser Team in Armenien.
Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus