Projekte
Staatsorgane
flag Freitag, 19 Juli 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Sport
23 Februar 2024, 18:57

Sankovich: Bei den Future Games entsteht ein völlig neuer Vektor im Sport

MINSK, 23. Februar (BelTA) - Ksenia Sankovich, Generalsekretärin des belarussischen Nationalen Olympischen Komitees, bezeichnete die in Kasan stattfindenden Future Games als ein groß angelegtes und spektakuläres Projekt an der Schnittstelle von Sport, Innovation und Technologie.

"Wir waren bei der offiziellen Eröffnungsfeier der Future Games und ich kann sagen, dass dies ein Schritt nach vorne ist, ein Schritt in die nächste Generation. Bei den Future Games haben wir die Geburt eines völlig neuen Vektors miterlebt. Ich bin sicher, dass traditionelle Sportarten und Cybersport parallel existieren können, aber wenn es uns gelingt, diese beiden Richtungen zu kombinieren, hat ein solches internationales Multisportforum eine große Zukunft", sagte Ksenia Sankovich.

Sie zeigte sich auch zuversichtlich, dass die Teilnehmer, die Belarus bei den Future Games vertreten, gut vorbereitet sind und sich bewähren werden.

Die Wettkämpfe in Kasan dauern noch bis zum 3. März. An den Spielen nehmen mehr als 2000 Athleten und Cybersportler aus 107 Ländern teil. Teilnehmer aus Belarus sind in den Disziplinen phygital Basketball, phygital Hockey, phygital Kampfsport, Roboterkampf, "World of Tanks" und Dota 2 vertreten, und die erste Auszeichnung wurde bereits von Vertretern unseres Landes gewonnen - eine Goldmedaille im virtuellen Radfahren.

Cybersport ist eine neue Disziplin, die besonders bei jungen Menschen beliebt ist. Gleichzeitig ist die Verbindung von Cybersport mit der physischen Kultur und die Durchführung entsprechender internationaler Wettbewerbe ein innovativer Ansatz, der weltweit keine Entsprechung hat.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Top-Nachrichten
Letzte Nachrichten aus Belarus