Vollversion

Medaillen und Maskottchen des Minsker Halbmarathons präsentiert

Sport 15.08.2019 | 14:47

MINSK, 15. August (BelTA) - Einen Monat vor dem Start des Minsker Halbmarathons am 15. September fand im Nationalen Pressezentrum die Präsentation von Medaillen und des Maskottchens des bevorstehenden Sportereignisses statt. Das teilte ein BelTA-Korrespondent mit.

„Designer machten sich traditionell an die Entwicklung von Medaillen mit großem Herzen. Zur Anfertigung gehen wir mit allem Ernst heran. Für viele Teilnehmer ist es eine Erinnerung, deshalb wiederholen sich nicht die Medaillen unseres Halbmarathons von Jahr zu Jahr“, sagte der Vorsitzende des Belarussischen Leichtathletikverbandes, Wadim Dewjatowski.

Zum bevorstehenden Halbmarathon wurden T-Shirts mit dem Slogan „Laufen wir gemeinsam!“ vorbereitet.

Journalisten wurde heute das Maskottchen des Minsker Halbmarathons präsentiert. „Im Verband sieht man, wie gut sich Lesik bei den 2. Europaspielen bewährt hat, deshalb haben wir eigenes Maskottchen des Halbmarathons erarbeitet. Das ist ein Hase. Zurzeit verkünden wir den Wettbewerb um den Namen unseres Maskottchens. Anträge werden im Belarussischen Leichtathletikverband eingereicht“, hob Wadim Dewjatowski hervor.

Erster stellvertretender Minister für Sport und Tourismus, Wjatscheslaw Durnow, betonte, dass man sich auf eines der wichtigsten Sportereignisse während des ganzen Jahres vorbereitet. „Minsker Halbmarathon ist schon ein internationales Projekt. Der Start wird schon zum fünften Mal durchgeführt. Ich bin sicher, dass das Halbmarathon dank gesammelten Erfahrungen auf einer sehr hohen Ebene durchgeführt wird“, sagte er.

Wjatscheslaw Durnow unterstrich, dass in Belarus eine große Anzahl von großen Sportveranstaltungen organisiert werden, an denen die Anhänger einer gesunden Lebensweise, unter anderem aus dem Ausland teilnehmen, was durch die Liberalisierung der Visaordnung gefördert wird.

Der für den 15. September eingeplante Marathonlauf wird von der Repräsentanz des UN-Kinderhilfswerkes (UNICEF) in Belarus und der Belarussischen Gesellschaft des Roten Kreuzes unterstützt. Die Vizevorsitzende der UNICEF-Repräsentanz, Gabrielle Yvonne Akimova, läuft mit ihren Söhnen.

Man läuft über 5km, 10km und 21,1 km. Kinder können auch mitwirken.

Minsker Halbmarathon ist traditionell eines der größten Sportereignisse in Belarus. Im vorigen Jahr haben sich daran über 35 Tsd. Anhänger der gesunden Lebensweise beteiligt.

2019 wird der Marathonlauf zum fünften Mal durchgeführt. Er erhöht seinen Status, indem er ein silbernes Label von der Internationalen Assoziation der Leichtathletikverbände erhält. Der Preisfonds der Wettbewerbe beträgt $60Tsd.

Einen Monat vor dem Start haben sich die Vertreter von 57 Ländern zum Halbmarathon angemeldet.

Nachrichten der Rubrik Sport
Vollversion