Vollversion

Matyzin: 2. Europaspiele fördern den Studentensport

Sport 24.12.2019 | 09:59
Oleg Matyzin. Foto des Nationalen Olympischen Komitees von Belarus
Oleg Matyzin. Foto des Nationalen Olympischen Komitees von Belarus

MINSK, 24. (BelTA) - Solche große Projekte wie 2. Europaspiele verleihen den Impuls der Entwicklung des Studentensports. Diese Meinung sprach der Präsident des Internationalen Verbandes des Studentensports (FISU), Oleg Matyzin, während des Treffens mit dem ersten Vizepräsidenten des Nationalen Olympischen Komitees von Belarus, Wiktor Lukaschenko, im Nationalen Olympischen Komitee aus. Das gab der Pressedienst des Komitees bekannt.

Der FISU-Leiter unterstrich, dass sich Belarus immer der Sportentwicklung widmete. FISU ist am Kooperationsausbau interessiert. „Minsk hat die 2. Europaspiele ausgezeichnet durchgeführt. Es ist mir angenehm zu betonen, dass sich die Freiwilligen, die früher bei den Studentenwettbewerben halfen, von den besten Seiten zeigen konnten. Solche großangelegten Projekte verleihen einen Impuls der Entwicklung des Studentensports. Der internationale Verband ist bereit, seine Ressourcen und Entwicklungen mit belarussischen Kollegen auf dem Gebiet zu teilen“, sagte Oleg Matyzin.

Wiktor Lukaschenko gratulierte Oleg Matyzin zur Wiederwahl zum Posten des FISU-Leiters im November sowie wies auf die erfolgreiche Durchführung der Winteruniversiade in Krasnojarsk hin. „Der Internationale Verband des Studentensports verfügt über riesige Erfahrungen bei der Durchführung großer Wettbewerbe, Vorbereitung von Arbeitskräften. Vor den 2. Europaspielen half FISU bei der Vorbereitung von Freiwilligen, die sich ausgezeichnet bei der Durchführung des großen Sportforums abschnitten. Die belarussische Seite ist an einer intensiveren Zusammenarbeit mit dem Internationalen Verband des Studentensports, am Erfahrungsaustausch interessiert“, betonte er.

Der Internationale Verband des Studentensports (FISU) ist sportliche Organisation, die zur Entwicklung und Förderung von Sport unter Studenten beiträgt. Er richtet Sommer- und Winteruniversiaden und Weltmeisterschaften unter Studenten aus. Der FISU gehören 15 Ausschüsse für verschiedene Tätigkeitsrichtungen an: juristischer, Bildungs-, Medizin-, Finanzausschuss, Ausschuss für Entwicklung sowie Komitees, die die Vorbereitung auf die Universiaden und ihre Entsprechung den internationalen Standards und Anforderungen kontrollieren.

FISU arbeitet mit solchen internationalen sportlichen Organisationen wie Internationales olympisches Komitee (IOK), Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) zusammen.

Nachrichten der Rubrik Sport
Vollversion