Projekte
Staatsorgane
flag Samstag, 13 Juli 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Sport
25 März 2024, 09:15

Litvinovich wurde Dritter bei der Trampolin-Weltcup-Etappe in Deutschland

MINSK, 24. März (BelTA) - Die letzte, fünfte Etappe des Trampolin-Weltcups für die Saison 2023/24 ist in Cottbus, Deutschland, beendet worden.
 
Am Sonntag wurden die Medaillen in den Einzelsprüngen der Männer und Frauen vergeben. Der einzige Vertreter unseres Teams - Olympiasieger Ivan Litvinovich - schaffte es ins Finale der Männer. Der Belarusse erhielt für seine heutige Leistung 61,330 Punkte und belegte den dritten Platz, wobei er im Kampf um Bronze nur um 0,030 Punkte hinter dem Neuseeländer Dylan Schmidt lag. Auf den Plätzen eins und zwei landeten die Chinesen Yan Langyu (61,870) und Wang Zisai (61,800). Ende Februar war Litvinovich bei der vierten Etappe des Weltcups in Baku ebenfalls Dritter geworden und hatte gegen die gleichen Trampolinspringer aus China verloren.
 
Insgesamt traten acht belarussische Sportler in Cottbus an. Bei den Männern erreichte Andrei Builov den 19. Platz im Halbfinale, während Stanislav Yaskevich und Oleg Ryabtsev sich nicht qualifizieren konnten. Bei den Frauen belegte unsere Violetta Bordilovskaya den 12. Platz, während ihre Teamkolleginnen Ekaterina Ershova, Maria Sergeeva und Zlata Miniakhmetova die Qualifikationshürde nicht nehmen konnten. An den Wettkämpfen in Deutschland nahmen mehr als 160 Trampolinspringer teil.
Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus