Projekte
Staatsorgane
flag Dienstag, 16 Juli 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Sport
14 Februar 2024, 10:10

Khaslakhanov wird bei der Europameisterschaft in Rumänien um Bronze kämpfen

MINSK, 14. Februar (BelTA) - In der rumänischen Hauptstadt Bukarest haben die Europameisterschaften im Ringen begonnen, an der belarussische Athleten im neutralen Status teilnehmen.

Am Dienstag begannen die Wettkämpfe in den restlichen fünf Kategorien der griechisch-römischen Ringer auf der rumänischen Matte. In der Gewichtsklasse bis 97 kg erreichte unser Abubakar Khaslakhanov nach Siegen über den Schweden Alexander Stepanetich und den Deutschen Anton Vieweg das Halbfinale. Der Armenier Artur Aleksanyan versperrte dem Vertreter von Belarus den Weg ins Finale. Somit wird Khaslakhanov morgen Abend um die Bronzemedaille des Kontinentalforums kämpfen. Sein Gegner wird der Sieger der Paarung Beitulla Kayizdag (Türkei) - Tyrone Sterkenburg (Niederlande) sein.

Vier belarussische griechisch-römische Ringer verloren ihre Medaillenchancen. Gleb Makarenko begann das Turnier mit einem Sieg über Jamal Valizadeh aus dem Flüchtlingsteam, doch im 1/4-Finale unterlag er dem Russen Sadyk Lalaev. In der Klasse bis 82 kg startete Stanislav Shafarenko mit Siegen über Mats Olgren aus Schweden und Deni Nakaev aus Deutschland, doch im Viertelfinale unterlag er dem Ukrainer Yaroslav Filchakov. Zwei weitere Belarussen, Maxim Negoda (bis 67 kg) und Alexander Leonchik (bis 72 kg), schieden bereits in der ersten Runde aus dem Kampf aus.
Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus