Projekte
Staatsorgane
flag Dienstag, 16 Juli 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Sport
17 Februar 2024, 11:00

Kadzimahamedau erreichte das Finale der Ringer-EM 

MINSK, 17. Februar (BelTA) - In der rumänischen Hauptstadt Bukarest werden die Europameisterschaften im Ringen fortgesetzt, an denen die belarussischen Athleten im neutralen Status teilnehmen.

Am Freitag begannen die Vertreter des Freistilringens mit ihren Auftritten bei dem Turnier. Fünf belarussische Ringer gingen auf die Matte, von denen nur Mahamedkhabib Kadzimahamedau die Teilnahme am Medaillenkampf sicherte. Zu Beginn des Turniers in der Klasse bis 79 kg besiegte der Medaillengewinner der Olympischen Spiele in Tokio den Bulgaren Miroslav Kirov, im 1/8-Finale kam er an Simon Marchl aus Österreich vorbei, im Viertelfinale besiegte unser Athlet den Türken Ramazan Sari und im Halbfinale - Frank Chimizo aus Italien. Kadzimahamedaus Gegner im morgigen Finale wird der russische Athlet und amtierende Weltmeister Akhmed Usmanov sein.

Von den vier anderen belarussischen Freistilringern haben zwei noch Chancen auf eine Medaille. Vladislav Koiko verlor in der Gewichtsklasse bis 70 kg gegen Akaki Kemertelidze, aber dank des weiteren Vorstoßes des Georgiers ins Finale kam Koiko in das kleine Turnier um Platz drei. Um morgen früh in den Kampf um die Bronzemedaille zu kommen, muss er Haydar Yavuz aus der Türkei besiegen. Alexander Gushtyn begann das Turnier mit einem Sieg über Radu Lefter aus Moldau, verlor aber im Viertelfinale gegen den späteren Finalisten Givi Macharashvili aus Georgien und zog damit ebenfalls in den Trostrundenkampf um Platz drei ein. Das Spiel um die Bronzemedaille bestreitet Gushtyn gegen den Litauer Lukas Krasauskas. Aryan Tyutrin (unter 57 kg) und Islam Huseynov (unter 65 kg) erreichten das Achtelfinale.

Im Abendprogramm am 16. Februar stehen vier Medaillenkämpfe mit belarussischer Beteiligung auf dem Programm. Vanesa Kaladzinskaya (bis 53 kg) wird im Finale gegen die Schwedin Emma Malmgren kämpfen, und Iryna Kurachkina (bis 57 kg) wird mit Evelina Nikolova aus Bulgarien um Gold kämpfen. Veronika Ivanova wird im Kampf um den dritten Platz auf Birgul Soltanova aus Aserbaidschan treffen, und Victoria Radkova wird mit Wiktoria Chołuj aus Polen um Bronze kämpfen. Im Moment hat unsere Delegation drei Bronzemedaillen von den Europameisterschaften, die von Kiryl Maskevich, Abubakar Khaslakhanov und Alesya Hetmanova mitgebracht wurden.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus