Projekte
Staatsorgane
flag Montag, 15 Juli 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Sport
14 November 2022, 12:25

In Minsk ist offene belarussische Meisterschaft in Einzeldistanzen zu Ende

MINSK, 14. November (BelTA) - Das Eislaufstadion in der Minsk-Arena war Schauplatz der offenen belarussischen Meisterschaft in den Einzeldistanzen.

Das Turnier brachte die stärksten Eisschnellläufer des Landes und Sportler aus Russland zusammen. An den drei Wettkampftagen kämpften die Athleten um 12 einzelne Medaillensätze (sechs für Männer und sechs für Frauen). Marina Sujewa wurde dreimalige Landesmeisterin und siegte über die Distanzen 3000 m und 5000 m sowie im Massenstart. Jekaterina Slojewa (1.000 m und 1.500 m) und Viktor Rudenko (1.000 m und 1.500 m) gewannen jeweils zwei Einzelgoldmedaillen. Darüber hinaus gewannen Anna Domorazkaja (500m), Artjom Tschaban (500m), Jegor Domorazki (5000m), Sergej Trofimow (10.000m) und Ignat Golowatjuk (Massenstart) das Turnier.

Im Mannschaftssprint und im Mannschaftsrennen der Frauen waren die Athletinnen der ersten belarussischen Mannschaft nicht zu schlagen. In der Mannschaftsverfolgung der Männer setzten sich die Eisschnellläufer aus Minsk durch, der Sprint wurde von der zweiten Mannschaft gewonnen. In der Gesamtwertung der Medaillen gewann das Team aus Minsk.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus