Projekte
Staatsorgane
flag Dienstag, 16 Juli 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Sport
25 März 2024, 11:10

Gornosko siegt in der Bandübung bei der Weltcup-Etappe in Griechenland

MINSK, 24. März (BelTA) - Die erste Etappe des Weltcups der Rhythmischen Sportgymnastik 2024 ist in der griechischen Hauptstadt Athen zu Ende gegangen.
 
Die einzige belarussische Athletin - die Anführerin der Nationalmannschaft, die Olympiamedaillengewinnerin von Tokio Alina Gornosko - nahm an dem Wettbewerb teil. Heute fanden vier Finals in verschiedenen Programmtypen statt, unsere Grazie war im Finale der Bandübung vertreten. Die Belarussin erhielt für ihre Darbietung 31,550 Punkte - ein Ergebnis, das von keiner der Konkurrentinnen übertroffen werden konnte. Der zweite Platz ging an Elvira Krasnobaeva aus Bulgarien (31,500), die Top Drei wurde von Vera Tugolukova aus Zypern (30,900) abgeschlossen. Diese Medaille war die zweite für Alina auf der Bühne in Griechenland, am Tag zuvor gewann unsere Athletin Bronze im Mehrkampf.
 
Der Weltcup der Rhythmischen Sportgymnastik ist kein Qualifikationswettkampf für die Olympischen Spiele 2024 in Paris. Die Vertreterinnen dieser Sportart aus unserem Land werden nicht am Hauptstart des Quadriennales teilnehmen können. Die letzte europäische Lizenz für die Spiele wird bei den kontinentalen Meisterschaften im Mai vergeben, zu denen die Gymnastinnen aus Belarus und Russland nicht zugelassen sind. Die nächste Etappe der Weltmeisterschaft wird vom 12. bis 14. April in Sofia, der Hauptstadt Bulgariens, ausgetragen.
Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus