Vollversion

Flamme des Friedens in „Borissow-Arena“ begrüßt

Sport 13.06.2019 | 15:57
Alexander Gleb. Foto der Direktion der 2. Europaspiele
Alexander Gleb. Foto der Direktion der 2. Europaspiele

MINSK, 13. Juni (BelTA) - Das Stadion „Borissow-Arena“ hat heute morgen die Stafette „Flamme des Friedens“ der 2. Europaspiele begrüßt. Das teilte ein BelTA-Korrespondent mit.

Zu Fackelträgern wurden der Haupttrainer des Fußballklubs BATE, Alexej BAGA, Ex-Mittelfeldspieler von BATE Alexander Gleb, Mittelfeldspieler der Fußballmannschaft „Torpedo-BalAZ, Andrej Chatschaturjan und Showman Wadim Galygin. Sie führten nach der Zeremonie ein Workshop für junge Fußballspieler durch.

„Flamme des Friedens“ geht weiterhin nach Shodino.

Die Flamme der 2. Olympischen Spiele wurde am 3. Mai in Ara Pacis Museum (Rom) entzündet. Die belarussischen Alpinisten haben die Fackel danach auf den Gipfel des Berges Mont Blanc gebracht. In Europa besuchte die „Flamme des Friedens“ Slowenien, Österreich, Ungarn, Tschechien, die Slowakei und Polen. In Belarus war die Stafette „Flamme des Friedens“ in den Gebieten Brest, Grodno, Witebsk, Mogiljow und Gomel.

In Minsk wird die „Flamme des Friedens“ am 17. Juni am Platz der Staatsflagge begrüßt. An demselben Tag wird die Fackel entlang des Prospekts Pobeditelej, am 18. Juni entlang des Unabhängigkeitsprospekts getragen. Am 19. Juni begeben sich die Teilnehmer der Stafette zu den Minsker Betrieben. Sie wollen Parks und Sehenswürdigkeiten der Stadt besuchen, sich an der Begrüßungszeremonie der Athleten im Dorf der Sportler beteiligen. Die Stafette wird am 21. Juni auf dem Nationalen olympischen Stadion „Dinamo“ zu Ende. Während der feierlichen Eröffnung der 2. Europaspiele wird die Flamme des Forums entzündet.

Nachrichten der Rubrik Sport
Vollversion