Projekte
Staatsorgane
flag Samstag, 13 Juli 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Sport
15 Januar 2024, 09:01

Belarussischer Ringer gewinnt das internationale Turnier in Kroatien

MINSK, 15. Januar (BelTA) - Das internationale Ringerturnier Zagreb Open 2024, an dem belarussische Sportler unter neutraler Flagge teilnahmen, ist in der kroatischen Hauptstadt Zagreb zu Ende gegangen. 

Zagreb Open ist das erste Turnier des Jahres 2024, das Teil der United World Wrestling Rating Series ist. Am letzten Tag des Wettbewerbs wurden sechs Medaillensätze von Vertretern des griechisch-römischen Stils ausgespielt. In der Gewichtsklasse bis 97 kg siegte der belarussische Ringer Abubakar Chaslachanow. Im Laufe des Turniers besiegte unser Sportler nacheinander den Georgier Giorgi Katsanashvili, Nikoloz Kachelashvili aus Italien, Alexander Stepanetich aus Schweden und den Aserbaidschaner Murad Akhmadiyev, und im Finale war Chaslachanow stärker als Arvi Savolainen aus Finnland.

Damit holten die Vertreter der belarussischen Delegation bei den Zagreb Open an den fünf Wettkampftagen vier Siege (1-1-2). Ebenfalls am Sonntag gewann Maksim Stupakewitsch die Silbermedaille im griechisch-römischen Ringen in der Gewichtsklasse bis 55 kg, nachdem er im Finale gegen Adem Uzun aus der Türkei verloren hatte. Außerdem ging der dritte Platz in der Gewichtsklasse bis 97 kg an Pawel Glintschuk, der den Ungarn Alex Szoke im Kampf um Bronze besiegte. Bei den Frauen in der Gewichtsklasse bis 62 kg gewann unsere Veronika Iwanowa die Bronzemedaille, nachdem sie im Kampf um die Medaille die Kanadierin Ana Godinez besiegt hatte.

Xenia Stankewitsch trat in der Gewichtsklasse bis 50 kg an. Die Belarussin hat den Kampf um den dritten Platz grgen Russin Nadeschda Sokolowa verloren. In Kroatien war unser Frauenteam durch Anna Sadtschenko (bis 68 kg) und Anastasija Zimenkova (bis 76 kg) vertreten, die beide im Viertelfinale ausschieden. Insgesamt nahmen mehr als 500 Athleten aus 50 Ländern an dem ersten Ranglistenturnier des Jahres teil.
Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus