Projekte
Staatsorgane
flag Freitag, 19 Juli 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Sport
05 März 2024, 09:32

 Belarussischer Boxer Alferov gewann den ersten Kampf des Olympia-Qualifikationsturniers in Italien

MINSK, 4. März (BelTA) - Das internationale Qualifikationsturnier für die Olympischen Spiele 2024 "Boxing Road to Paris" hat in Busto Arsizio, Italien, begonnen.

Zwei belarussische Boxer - Aleksei Alferov und Alexander Radionov - nehmen als Neutrale an dem Wettbewerb teil. Alferov begann heute seinen Auftritt beim Turnier und traf in der ersten Runde der Gewichtsklasse bis 80 kg auf Shabbos Negmatulloev aus Tadschikistan. Der Belarusse gewann den Kampf durch einstimmige Entscheidung der Kampfrichter (5:0). Im 1/16-Finale trifft Aleksei auf den deutschen Vertreter Kevin Schumann, der Kampf findet im Vormittagsprogramm am 8. März statt.

Morgen Abend wird Alexander Radionov seinen Auftaktkampf beim Turnier in der Gewichtsklasse bis 71 kg haben, sein Gegner wird der Amerikaner Omari Jones sein. Insgesamt nehmen an den Wettkämpfen in Italien mehr als 600 Boxer aus 114 Ländern teil, die die Inhaber von 49 olympischen Lizenzen ermitteln werden. 28 Tickets für Paris werden in sieben Kategorien bei den Männern vergeben, um weitere 21 Tickets nach Frankreich kämpfen die Frauen in sechs Gewichtsklassen. Um sich für die Olympischen Spiele 2024 zu qualifizieren, muss ein Athlet das Halbfinale des Turniers erreichen.
Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Top-Nachrichten
Letzte Nachrichten aus Belarus