Vollversion

Belarussische Athleten gewannen 5 Medaillen bei 30. Sommer-Universiade in Neapel

Sport 15.07.2019 | 13:02

MINSK, 15. Juli (BelTA) – Die belarussischen Sportler haben 5 Medaillen (1 Gold, 3 Silber und 1 Bronze) bei der 30. Sommer-Universiade in Neapel erobert, die am 3./14. Juli in Neapel stattgefunden hat. Das teilte ein BelTA-Korrespondent mit.

Die letzte Auszeichnung holte Julija Jewtschik, die den zweiten Platz im Ballübung belegte. Den ersten Platz nahm Russin Jekaterina Selesnjowa ein. Auf Platz 3 landete Viktoria Bogdanova aus Estland. Julija Jewtschik holte auch Silber mit Reifen.

Die erste Medaille (Bronze) gewann Schwimmer Grigori Pekarski über 50 m Schmetterling. Turnsportler Jegor Scharamkow eroberte Silber im Stützsprung. Kristina Timanowskaja holte Gold über 200 m Rennen.

Das belarussische Team belegte im Medaillenspiegel den 26. Platz. An der Tabellenspitze liegt Japan mit 82 Auszeichnungen (33 Gold, 21 Silber, 28 Bronze). Den zweiten Platz nehmen Athleten aus Russland mit 82 Medaillen (22 Gold, 24 Silber, 36 Bronze) ein. Auf Platz 3 rangierten Sportler aus China mit 43 Auszeichnungen (22 Gold, 13 Silber, 8 Bronze).

An der Sommer-Universiade nahmen rund 8 Tsd. Athleten aus 170 Ländern teil. Es wurden 222 Medaillenentscheidungen getroffen. Bei der vorigen Sommer-Universiade in Taipeh holten belarussische Sportler 9 Auszeichnungen: drei Gold, vier Silber und zwei Bronze. Das nächste Sommer-Studentenforum findet am 8./19. August 2021 im chinesischen Chengdu statt.

Nachrichten der Rubrik Sport
Vollversion