Vollversion

Belarussen werden beim Leichtathletik-Duell Europa-USA würdige Leistungen zeigen

Sport 13.08.2019 | 15:43
Auf der Pressekonferenz
Auf der Pressekonferenz

MINSK, 13. August (BelTA) – Belarussische Sportler werden beim Leichtathletik-Duell Europa-USA würdige Leistungen zeigen, das in Minsk stattfinden soll. Diese Meinung äußerte der Vorsitzende des Belarussischen Leichtathletikverbands, Wadim Dewjatowski, heute vor Journalisten im Nationalen Olympischen Komitee, wie ein BelTA-Korrespondent bekanntgab.

„Im Team Europas werden 10 belarussische Athleten (8 Damen und 2 Herren) auftreten. Bei der Auswahl der Athleten aus Belarus mussten wir von den Kriterien ausgehen, die dem europäischen Team hier und jetzt den größtmöglichen Nutzen bringen können. Ich denke, dass die Ergebnisse werden würdig sein. Wir werden uns für unsere Vertreter nicht schämen“, sagte Wadim Dewjatowski. Der Vorsitzende des Belarussischen Leichtathletikverbands teilte mit, wegen Traumen würden Läuferin Alina Talai, Hammerwerfer Iwan Tichon nicht gehören. Weltmeisterin in Leichtathletik, Marina Arsamassowa, werde auch diesen Start verpassen.

Der Minister für Sport und Tourismus, Sergej Kowaltschuk, nannte die Leichtathletik-Mannschaft vielversprechend und jung. Er sagte, die Auswahl von Belarus habe bei den letzten internationalen Wettbewerben gute Leistungen gezeigt. Obwohl es einige Fehler gegeben habe, würden sie in Zukunft bei der Vorbereitung auf die neuen großen Wettbewerbe berücksichtigt.

Leichtathletik-Duell USA-Europa findet am 9./10. September auf dem Minsker Stadion „Dinamo“ statt. An den Wettbewerben sollen etwa 350 Athleten teilnehmen. Auf dem Programm stehen Hammerwurf, Speerwurf, Diskuswurf, 100m-Lauf, 100m-Hürdenlauf, 110m-Hürdenlauf, 200m-Lauf, 400m-Lauf, 400m-Hürdenlauf, 800m-Lauf, 1500m-Lauf, 3000m-Lauf, 3000m-Hürdenlauf, 4x100m Staffel, gemischte Staffel (200-200-400-800m), Kugelstoßen, Dreisprung, Hochspringen, Weitsprung, Stabhochsprung.

Der gesamte Preisfonds des Leichtathletik-Duells Europa-USA wird auf 818 Tsd. Euro geschätzt. Der Sieger der Wettbewerbe in jeder Disziplin erhält 7 Tsd. Euro., silberner Preisträger – 5 Tsd. Euro, bronzener – 4 Tsd. Euro. 500 Euro bekommt jeder Siebenter oder Achter.

Die Veranstaltung wird vom Präsidenten des Europäischen Leichtathletikverbandes initiiert. Ähnliche Wettbewerbe wurden nicht seit den 70er Jahren ausgetragen, als große internationale Duells wie Spiel UdSSR-USA für großes Interesse sorgten.

Nachrichten der Rubrik Sport
Vollversion