Projekte
Staatsorgane
flag Dienstag, 23 Juli 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Sport
09 Juni 2024, 19:06

Belarusse Fedorinchik Weltmeister im Muay Thai der Junioren, Kokosh holte Silber

MINSK, 9. Juni (BelTA) - Der Belarusse Evgeny Fedorinchik hat bei der Weltmeisterschaft 2024 im Muay Thai Boxen, die im griechischen Patras stattfindet, Gold gewonnen.

Das planetarische Forum versammelte mehr als 560 Sportler aus 93 Ländern in Griechenland. 10 Vertreter aus Belarus starteten bei der Meisterschaft, von denen drei das Finale in ihren Gewichtsklassen erreichten. Der erste Belarusse, der am Sonntag in den Ring stieg, war Nikita Kokosh, der in der Gewichtsklasse bis 86 kg der Jugend antrat. Im entscheidenden Kampf konnte er seine Siegesserie nicht fortsetzen - er unterlag dem Franzosen Vael Hallim mit 28:29 und erhielt die Silbermedaille.

Evgeny Fedorinchik schaffte es, in der Klasse bis 71 kg bei den Athleten, die nicht älter als 23 Jahre sind, das gesamte Turnierfeld zu durchlaufen. Zuvor hatte der Belarusse den Russen Timofei Inkirev, den Ukrainer Gleb Chaban und den Australier Kai Whit-Jones ausgeschaltet, und heute im Finale gab er dem Vertreter der Vereinigten Arabischen Emirate Taim Khadla keine einzige Runde ab (30:27) und gewann Gold.

Im Abendprogramm am 9. Juni kämpft dann unser Ivan Shangin (U23, bis 60 kg) um den Sieg bei den Weltmeisterschaften. Am Freitag gewannen die Belarussen Valentin Kopytov (bis 91 kg), Daniil Dedovets (bis 63,5 kg), Artem Varivotsky (U23, bis 57 kg) und Polina Laminskaya (U23, bis 71 kg) die Bronzemedaille bei der Weltmeisterschaft.
Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus