Vollversion

OSZE-Generalsekretär betont Rolle von Belarus bei der Bekämpfung des Menschenhandels

Gesellschaft 19.10.2018 | 17:00
Thomas Greminger. Archivfoto
Thomas Greminger. Archivfoto

MINSK, 19. Oktober (BelTA) - Der OSZE-Generalsekretär, Thomas Greminger, betonte die führende Rolle von Belarus bei der Steigerung der Effizienz der internationalen Zusammenarbeit zur Bekämpfung des Menschenhandels. Das erklärte er in seiner Rede beim hochrangigen Treffen am Rande der 9. Tagung der Konferenz der Mitgliedsstaten des UN-Übereinkommens gegen die grenzüberschreitende organisierte Kriminalität. Das gab der Pressedienst des Außenministeriums bekannt.

Der Exekutivdirektor des Büros der Vereinten Nationen für Drogen- und Verbrechensbekämpfung (UNODC), Juri Fedotow, und Thomas Greminger unterstrichen die führende Rolle von Belarus bei der Erhöhung der Effizienz der internationalen Zusammenarbeit zur Bekämpfung des Menschenhandels.

Beim hochrangigen Treffen ging es um die Bekämpfung des Menschenhandels. Es wurde unter Vorsitz der belarussischen Botschafterin in Österreich und Kroatien nebenamtlich, ständiger Repräsentantin der Republik Belarus bei internationalen Organisationen in Wien, Dr. Alena Kupchyna, durchgeführt. Am Treffen nahmen auch die Vertreter der UN- und OSZE-Führung teil.

Das Treffen setzte die Veranstaltungen fort, die im Anschluss an die Sitzung der Leiter der Organisationen der interbehördlichen Koordinierungsgruppe zur Bekämpfung des Menschenhandels organisiert wurden. Die Sitzung fand in London im Mai laufenden Jahres laut der durch Belarus initiierten Entschließung „Bessere Koordinierung der Bemühungen zur Bekämpfung des Menschenhandels“ statt, die von der UN-Vollversammlung im Dezember 2017 angenommen wurde.

Die Teilnehmer des Treffens berieten über Koordinierung der Tätigkeit zur Bekämpfung des Menschenhandels im UN-Rahmen, die Rolle der interbehördlichen Koordinierungsgruppe zur Bekämpfung des Menschenhandels, Prioritäten ihrer Tätigkeit 2019.

In der Diskussion wurde die Bedeutung der interbehördlichen Koordinierungsgruppe zur Bekämpfung des Menschenhandels als wichtigsten Koordinierungsmechanismus der Vereinten Nationen zur Bekämpfung des Menschenhandels hervorgehoben, der dabei hilft, die Bemühungen der internationalen und regionalen Organisationen effizient zu vereinigen. Jede Organisation verfügt über einzigartige Erfahrungen und Kompetenzen.

Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Vollversion