Vollversion

NAN verleiht 8 Preise an belarussische Forscher und Entwickler

Gesellschaft 11.12.2019 | 18:31

MINSK, 11. Dezember (BelTA) – Das Präsidium der Nationalen Akademie der Wissenschaften von Belarus hat die Ergebnisse des Wettbewerbs um NAN-Preise 2019 zusammengefasst. Das teilte der NAN-Pressedienst gegenüber BelTA mit.

Verliehen wurden 8 Preise in den Fachbereichen mathematische Physik, technische Physik, Technik, Biologie, Medizin, Geistes-, Sozial- und Agrarwissenschaften, Informationstechnologien, Chemie und Geowissenschaften. Bei der Wettbewerbskommission wurden 22 Anträge eingereicht.

Ausgezeichnet wurden Arbeitskollektive des Belarussischen Fonds für Grundlagenforschung und des Stepanow-Instituts für Physik, des wissenschaftlich-technischen Zentrums „Tagebautechnik“ des Vereinten Instituts für Maschinenbau. Im Bereich der Informationstechnologien wurde der Preis an den Laborleiter des Vereinten Instituts für Informatik Pjotr Bibilo verliehen. Olga Bulko aus dem Wirtschaftsinstitut erhielt den NAN-Preis im Bereich der Geistes- und Sozialwissenschaften für die „Entwicklung der Dienstleistungsbranche in der Republik Belarus.“

Zu den Gewinnern gehören die Autorenteams der Abteilung Chemie und Erdwissenschaften der NAN, des Instituts für bioorganische Chemie (für innovative Gewinnungsmethoden in der Gentechnik, Gentherapie und synthetische Biologie), des Instituts für Gentechnik und Zytologie (für die Entwicklung und Implementierung molekularer Gentechnologien zur Beurteilung der Anfälligkeit für sozial bedeutsame Krankheiten und sportliche Höchstleistungen), der Belarussischen Medizinischen Akademie für Weiterbildung, des Instituts für Biophysik und Zelltechnik (für innovative Methoden der Diagnostik und Behandlung von Patienten mit dentaler Pathologie).

Im Bereich der Agrarwissenschaften ging der Preis an die Wissenschaftler des Forschungs- und Entwicklungszentrums für Tierhaltung für die Entwicklung von Selektionsverfahren und Gentechnik sowie von Methoden zur Beurteilung des Zuchtwertes von Nutztieren zwecks der Beschleunigung von Selektions- und Rassenbildungsprozessen.

Die Preise der Nationalen Akademie der Wissenschaften von Belarus wurden 1995 gestiftet, um einheimische Wissenschaftler zu unterstützen, deren wissenschaftliche Arbeiten in Belarus und im Ausland anerkannt wurden und die einen wesentlichen Einfluss auf die Umsetzung staatlicher Programme hatten. Seit 2017 werden jährlich Preise auf Wettbewerbsgrundlage ausgeschrieben.

Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Vollversion