Vollversion

Justizministerium von Belarus und EU bereiten Programm zur Erreichung der SDGs im Rechtsbereich vor

Gesellschaft 20.09.2019 | 16:03
Während des Treffens. Foto: Justizministerium von Belarus
Während des Treffens. Foto: Justizministerium von Belarus

MINSK, 20. September (BelTA) – Das Justizministerium von Belarus und die Vertretung der Europäischen Union in Belarus entwickeln das Programm zur Erreichung der Ziele für nachhaltige Entwicklung im Rechtsbereich. Das gab der Pressedienst des Justizministeriums der Nachrichtenagentur BelTA bekannt.

Frage zur Vorbereitung des Programms wurde beim Treffen des Justizministers Oleg Slishewski mit dem Leiter der Abteilung für Kooperationsprogramme der Vertretung der Europäischen Union in Belarus, Berend de Groot, besprochen.

„Der Programmentwurf sieht die Bereitstellung der technischen Hilfe der EU vor, darunter für die Verbesserung des Systems zur Erbringung staatlicher Dienstleistungen für die Bevölkerung nach dem „One-Stop-Shop“-Prinzip“, so der Pressedienst.

Im Anschluss an das Treffen wurde die Vereinbarung zur Fortsetzung der Abstimmung von Schlüsselkomponenten des Programms mit Rücksicht auf Meinungen und Bedürfnisse der interessierten Staatsorgane erzielt.

Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Vollversion