Vollversion

Gebiet Minsk und Zhūzhōu arbeiten in Bildung zusammen

Gesellschaft 16.08.2019 | 11:38
Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 16. August (BelTA) - Die Hauptverwaltung für Bildung des Exekutivkomitees des Gebiets Minsk und Bildungsausschuss der chinesischen Stadt Zhūzhōu haben ein Kooperationsabkommen in Bildung unterzeichnet. Das teilte ein BelTA-Korrespondent mit.

Das Abkommen sieht die Verwirklichung von gemeinsamen Projekten, Durchführung von Veranstaltungen, Kursen, Konferenzen, Seminaren, Symposien und Vorlesungen vor. Die Seiten vereinbarten, Kontakte zwischen Bildungseinrichtungen aufzunehmen und auszubauen. Sie werden auch Bildungs- und methodische Dokumente, analytische Materialien über verschiedene Aspekte der Bildung austauschen. Die Vereinbarungen sind innerhalb von fünf Jahren gültig.

Das Abkommen wurde während des Besuches der Vertreter des Bildungsausschusses Zhūzhōu ins Gebiet Minsk signiert. Im Rahmen des Besuchs besichtigt man die allgemeinbildende Schule Nr. 14 in Molodetschno, Gymnasium Nr. 10, M.K. Oginski-Kolleg und Sportschule für Kinder und Jugendliche „Olimpik-2011“. In Sluzk machen sich die Gäste mit dem Gymnasium Nr. 1, Staatskolleg sowie dem Betrieb „Sluzkije pojasa“ (dt. Sluzker Gürtel) vertraut.

Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Vollversion