Vollversion

Bucherbe von Władysław Syrokomla kehrt nach Belarus zurück

Gesellschaft 08.01.2020 | 15:24
Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 8. Januar (BelTA) - Die Rückkehr und Übergabe der Nationalbibliothek einer großen Sammlung von Nachlaßausgaben und Publikationen zu Lebzeiten — über 50 Bücher des bekannten belarussischen und polnischen Dichters Władysław Syrokomla wird zum richtigen Weihnachtsgeschenk für Belarus. Die meisten Bücher sind sehr selten und waren in Belarus früher nicht zu finden. Das erzählte stellvertretender Direktor der Nationalbibliothek für wissenschaftliche Arbeit und Verlagswesen, Ales Suscha, der Nachrichtenagentur BelTA.

Die einzigartige Sammlung von Raritäten, unter denen sich das Original eines seltsamen Fotos von Władysław Syrokomla zu finden ist, wurde bei einem privaten Sammler durch Unterstützung des belarussischen Ehrenkonsuls in Lausanne, Andrej Nasheskin, und des zeitweiligen Geschäftsträgers von Belarus in der Schweiz, Pawel Mazukewitsch, gekauft.

Bisher führten die Mitarbeiter der belarussischen Nationalbibliothek seit über sechs Monaten die Gespräche über die Anschaffung der Sammlung, überprüften die Echtheit jedes Buches. Man kann schon heute sagen, dass die Sammlung einzigartig ist. Viele Ausgaben haben originelle Partieeinbände bewahrt, die meistens in den Bibliotheken verloren gehen. Die feierliche Übergabe und Präsentation des Bucherbes von Władysław Syrokomla findet in diesem Jahr statt.

Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Vollversion