Vollversion

Rat der Befehlshaber verleiht Lukaschenko höchstes Ehrenzeichen

Präsident 17.10.2019 | 18:56

MINSK, 17. Oktober (BelTA) – Präsident Alexander Lukaschenko wurde mit der höchsten Auszeichnung des Rates der Befehlshaber der GUS-Grenztruppen geehrt. Das teilte der stellvertretende Vorsitzende des Rates der Befehlshaber der Grenztruppen, Leiter des Koordinationsdienstes, Generaloberst Alexander Manilow mit.

„Durch einen Beschluss des Rates der Befehlshaber wurde der Präsident von Belarus mit der höchsten Auszeichnung des Rates der Befehlshaber geehrt. Sie wurde von GUS-Saatschefs gestiftet. Das Ehrenzeichen „Ehrengrenzer der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten“ wird Alexander Lukaschenko zusätzlich verliehen“, sagte Manilow.

„Der belarussische Präsident ist der erste Staatsführer, der mit diesem Ehrenzeichen gewürdigt wird. Diese Auszeichnung wird für hervorragende Verdienste um die Stärkung der Grenzsicherheit, für den Mut bei der Organisation des Staatsgrenzschutzes verliehen“, sagte Generaloberst.

Gestiftet wurde das Ehrenzeichen „Ehrengrenzer der GUS“ am 5. Oktober 2007 durch den Beschluss des Rates der GUS-Staatschefs.

Der Rat der Befehlshaber hat heute eine Reihe von Leitern der Grenzdienste und Grenzsoldaten ausgezeichnet.

Nachrichten der Rubrik Präsident
Vollversion