Projekte
Staatsorgane
flag Samstag, 13 Juli 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Präsident
29 Februar 2024, 12:15

Lukaschenko zur Situation in Sportclubs: Im ersten Quartal soll alles in Ordnung gebracht werden 

MINSK, 29. Februar (BelTA) – Der belarussische Präsident Alexander Lukaschenko hat heute die Anweisung gegeben, in den Sportvereinen in naher Zukunft Ordnung zu schaffen. Das sagte er beim Arbeitsgespräch mit hochrangigen Sportfunktionären. 

Im Mittelpunkt der Besprechung stand hauptsächlich die Entwicklung des belarussischen Fußballs. „Ich habe Sie eingeladen, um über die Situation in unserer Sportgemeinschaft und vor allem im Bereich des Fußballs zu sprechen“, sagte Alexander Lukaschenko zu Beginn des Treffens. „Es ist ein Massensport, der in Belarus besonders beliebt ist. Und es ist ein Sport, der in Belarus zu jeder Tageszeit und bei jedem Wetter gespielt werden kann. Wenn wir im Allgemeinen unsere Leistungen im Sport bewerten werden, dann haben wir ein Problem. Das geht nicht, besonders wenn man darauf schaut, welche Investitionen der Staat in den Sport anlegt und wie viel Aufmerksamkeit er dem Sport widmet.“  „Sie erhalten Präferenzen, deshalb sollten sie im ersten Quartal in allen Vereinen Ordnung schaffen. Niemand sollte zu Unrecht viel Geld erhalten. Andernfalls werden Sie alle um Ihre Vorteile gebracht. Die Vereine sollten selbstständig Geld für ihre Funktionäre und andere Mitarbeiter selbst verdienen. Sollen sie doch hingehen und bei den Sponsoren um Geld bitten. Und so ist der Staat der Hauptsponsor“, sagte der belarussische Staatschef.  Zum Gespräch wurden der stellvertretende Premierminister Igor Petrischenko, Sportminister Sergej Kowaltschuk, NOK-Präsident Wiktor Lukaschenko, Vorsitzender des „Belarussischen Fußballverbandes“ Nikolai Scherstnew und Mitglied des Rates der Republik Dmitri Baskow eingeladen.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus