Projekte
Staatsorgane
flag Dienstag, 16 Juli 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Präsident
28 März 2024, 11:56

Lukaschenko will Kontrolle über Nationalbank verstärken 

MINSK, 28. März (BelTA) - Die Kontrolle über die Arbeit der Nationalbank soll verstärkt werden. Das sagte der belarussische Präsident Alexander Lukaschenko heute bei der Entgegennahme des Berichts über die aktuelle Lage im Bankwesen und Außenhandel.

„Der neue stellvertretende Leiter der Präsidialverwaltung ist ein Fachmann auf dem Gebiet Finanzen und Banken. Und die Kommunikation zwischen Präsidialverwaltung und der Nationalbank wird leichter sein. Denn das wird eine Kommunikation unter Experten sein. Sie haben an denselben Universitäten studiert. Außerdem werden wir auch das Komitee für Staatskontrolle mit einbeziehen“, sagte Alexander Lukaschenko.

„Die Nationalbank kann nicht ohne staatliche Kontrolle existieren. Die Kontrolle obliegt dem Präsidenten. Und Sie haben wahrscheinlich bemerkt, dass diese Kontrolle im Zusammenhang mit der Ernennung neuer Personen im Finanz- und Wirtschaftsblock nur verstärkt wird“, wandte sich Alexander Lukaschenko an den Bankdirektor Pawel Kallaur.

Gleichzeitig betonte Alexander Lukaschenko, dass dies nicht bedeute, dass die Arbeit der Nationalbank in irgendeiner Weise behindert werde. „Sie erfüllt grundsätzlich ihre Aufgaben. Wie die wirtschaftlichen Ergebnisse des letzten Jahres zeigen, kommt die Wirtschaft mit dem Druck westlicher Staaten auf uns gut zurecht. Die Regierung und die Nationalbank kommen damit zurecht. Das bedeutet jedoch nicht, dass es in dieser Hinsicht keine Probleme gibt. Wir werden diese Probleme offen und ehrlich besprechen, ohne jemanden zu beschuldigen“, sagte der belarussische Regierungschef. 
Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus