Projekte
Staatsorgane
flag Montag, 15 Juli 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Präsident
08 Februar 2024, 14:45

Lukaschenko und Mirziyoyev geben eine gemeinsame Erklärung ab 

TASCHKENT, 8. Februar (BelTA) – Der belarussische Präsident Alexander Lukaschenko und der usbekische Staatschef Shavkat Mirziyoyev haben nach den Gesprächen in Taschkent eine gemeinsame Erklärung abgegeben.

Im Mittelpunkt der Gespräche standen wichtige Fragen der belarussisch-usbekischen Beziehungen. Die Staatschefs legten wichtige Schwerpunkte für die weitere Entwicklung der Zusammenarbeit fest. In ihrer gemeinsamen Erklärung machten die Präsidenten Alexander Lukaschenko und Shavkat Mirziyoyev deutlich, dass Belarus und Usbekistan sich weiterhin um die Entwicklung ihrer Partnerschaft bemühen werden.


Die Staatschefs betonten, dass die vorrangigen Aufgaben der belarussisch-usbekischen Beziehungen darin bestehen, fruchtbare Beziehungen in Handel und Wirtschaft auszubauen. Sie wiesen auf eine positive Dynamik des bilateralen Handels hin. Es besteht ein großes Potenzial zur Steigerung des Handelsumsatzes.

„Die Parteien waren sich einig, dass es wichtig ist, das Volumen des beiderseitigen Handels zu erhöhen und die Warennomenklatur zu erweitern. Dabei sollen Produkte mit hohem Mehrwert in den Handelsumsatz einbezogen werden. Die Staaten werden günstige Bedingungen für den Transit von Außenhandelsgütern schaffen und die Zusammenarbeit zwischen Unternehmen, dem privaten Sektor und den Regionen der beiden Länder fördern“, heißt es im Dokument.

Die Präsidenten stellten auch die Notwendigkeit fest, günstige Bedingungen für die Unterstützung von Export-Import-Geschäften sowie für regelmäßige Ausstellungen von Industrie-, Landwirtschafts-, Lebensmittel- und Technologieprodukten, Geschäftsforen, Treffen und Verhandlungen zwischen Geschäftskreisen zu schaffen.

Die Präsidenten haben die regionale Zusammenarbeit als vorrangig definiert. An erster Stelle stehen dabei die landwirtschaftliche Kooperation, umfassende Entwicklung der Beziehungen in der Agrarindustrie und Ernährungssicherheit.

Die Staatsoberhäupter bekräftigten auch ihr Engagement für eine weitere Stärkung der bilateralen Beziehungen in den Bereichen Kultur, Bildung, Wissenschaft, Kunst, Filmkunst, Tourismus, Jugendpolitik und Sport. In den Jahren 2024-2025 wollen die Parteien Tage der belarussischen Kultur in Usbekistan und Tage der usbekischen Kultur in Belarus veranstalten.

Alexander Lukaschenko und Shavkat Mirziyoyev betonten die Notwendigkeit, die Zusammenarbeit bei der Bekämpfung des Terrorismus, des illegalen Drogen- und Waffenhandels, der Verbreitung von Massenvernichtungswaffen und anderer Herausforderungen und Bedrohungen der regionalen und internationalen Sicherheit zu verstärken. Beide Seiten kamen überein, die Zusammenarbeit auf internationaler Ebene fortzusetzen, und äußerten den gegenseitigen Wunsch, die Kooperation in den Vereinten Nationen, der GUS, der SOZ und anderen globalen und regionalen Strukturen auszubauen.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus