Projekte
Staatsorgane
flag Montag, 22 Juli 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Präsident
22 März 2024, 22:26

Lukaschenko spricht Beileid nach Terroranschlag in der Moskauer Vorstadt aus

MINSK, 22. März (BelTA) – Präsident Alexander Lukaschenko hat nach dem Terroranschlag in einer Moskauer Vorstadt dem russischen Präsidenten Wladimir Putin tiefes Beileid ausgesprochen. Das teilte der Pressedienst des belarussischen Staatschefs mit.

„Im Namen des belarussischen Volkes und in meinem eigenen Namen spreche ich dem russischen Präsidenten Wladimir Putin mein aufrichtiges Beileid im Zusammenhang mit dem abscheulichen Terroranschlag in der Konzerthalle Crocus City Hall in der Nähe von Moskau aus, bei dem es auch zivile Opfer gab. Wir verurteilen diesen brutalen Mord an unschuldigen Menschen auf das Schärfste. Dafür kann es keine Rechtfertigung geben. Ich bin überzeugt, dass alle, die an der Planung und Ausführung dieses Gewaltaktes beteiligt waren, gefunden werden und die Strafe erhalten, die sie verdienen. In dieser Stunde der Trauer wünsche ich den Familien der Opfer Mut und Stärke, um den unwiederbringlichen Verlust zu überstehen. Allen Verletzten wünsche ich baldige Genesung“, heißt es in dem Kondolenzschreiben. 
Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus