Projekte
Staatsorgane
flag Donnerstag, 25 Juli 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Präsident
25 Juni 2024, 13:56

Lukaschenko schlägt China vor, eine gemeinsame globale Bildungs- und Wissenschaftsplattform in Belarus zu schaffen

MINSK, 25. Juni (BelTA) – Der belarussische Präsident Alexander Lukaschenko schlägt China vor, eine gemeinsame globale Bildungs- und Wissenschaftsplattform in Belarus zu schaffen. Das sagte er heute beim Treffen mit dem Sekretär des Parteikomitees der Peking-Universität Hao Ping und chinesischen Hochschulrektoren.

Belarus und China seien als Partner in Politik und Wirtschaft sehr aktiv, betonte Alexander Lukaschenko. „Ich denke, es ist an der Zeit, die Zusammenarbeit in Bildung und Wissenschaft zu intensivieren“, sagte er.

Das Staatsoberhaupt schlug vor, diese Zusammenarbeit auf eine neue Ebene zu heben, indem Kontakte nicht nur zwischen Universitäten ausgebaut werden.

„Wir sollten nicht nur über die Zusammenarbeit zwischen den Universitäten nachdenken, sondern auch über die Schaffung einer globalen Plattform für Bildung und Wissenschaft. Sie soll dazu dienen, Bildung, Wissenschaft und Kultur auf dem europäischen Kontinent zu verbreiten. Wir sind bereit, hier eine ernsthafte Rolle zu spielen. Ja, wir gehen Schritt für Schritt vor und setzen dieses oder jenes Projekt um, aber die Zeit spielt jetzt eine sehr wichtige Rolle. Wir müssen alles schnell tun, um eine führende Rolle zu spielen und Ergebnisse zu erzielen“, sagte er.

Alexander Lukaschenko versicherte, dass sich die chinesische Seite bei der Entwicklung der Zusammenarbeit, auch in den Bereichen Bildung und Wissenschaft, voll auf Belarus verlassen könne. Er fügte hinzu, dass dieses Thema während seines Besuchs in China im Dezember 2023 bei den Gesprächen mit Xi Jinping sehr ernsthaft diskutiert wurde.
Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus