Vollversion

Lukaschenko schlägt Bolton offene Besprechung von Beziehungen Belarus-Amerika vor

Präsident 29.08.2019 | 15:11
Während des Treffens
Während des Treffens

MINSK, 29. August (BelTA) - Der belarussische Präsident, Alexander Lukaschenko, hat dem Sicherheitsberater des amerikanischen Präsidenten, John Bolton, vorgeschlagen, die Beziehungen zwischen Belarus und Amerika offen und freundlich zu besprechen.

Das Staatsoberhaupt unterstrich, dass die Seiten schon einmal versuchten, bilaterale Beziehungen neu aufzunehmen.

Alexander Lukaschenko schlug vor, die Beziehungen zwischen Belarus und den Vereinigten Staaten von Amerika offen zu besprechen. Das schaffe ihm zufolge eine Grundlage für künftige Kontakte.

Dieser Besuch bringe Alexander Lukaschenko zufolge sehr viel Positives mit sich, weil Belarus seit der Verschlechterung der Beziehungen mit den USA versucht habe, die Kontakte neu zu starten.

Alexander Lukaschenko hob hervor, dass der Besuch von John Bolton in Belarus historisch ist, weil Belarus schon seit langem von keinen hochrangigen Personen aus den Vereinigten Staaten von Amerika besucht wurde.

Minsk und Washington arbeiten in Bereichen vom gegenseitigen Interesse und in Sicherheitsfragen zusammen. Sie haben den Dialog in Militärbranche, Gesundheitswesen, Landwirtschaft, bei Berufsaustauschen aufgenommen. Im März 2019 erfuhr die amerikanische Seite über Abschaffung der Einschränkung auf die Anzahl der Mitarbeiter der amerikanischen Botschaft.

Regierungsabkommen in Wirtschaftszusammenarbeit, zur Förderung der Banktätigkeit funktionieren zwischen den Staaten. Im Mai 2019 wurden Memoranden über Zusammenarbeit zwischen dem Staatlichen Grenzschutzkomitee, Staatlichen Zollkomitee, Innenministerium, Ermittlungskomitee und Drogenvollzugsbehörde (Drug Enforcement Administration) signiert.

Bis 2008 waren die Vereinigten Staaten von Amerika einer der wichtigsten Wirtschaftspartner von Belarus. Nach der Rezession wurde der Handel mit den USA seit 2011 stabilisiert. Washington setzt tarifäre Einschränkungen in Bezug auf einige belarussische Waren ein.

Nach Ergebnissen des Jahres 2018 erreichte der Warenumsatz $711,6 Mio. (117,6% gegenüber 2017). Exporte beliefen sich auf $274,4 Mio. (121,7%), Importe auf $437,2 Mio. (115,3%). 2018 betrugen die Exporte von Dienstleistungen in die USA $712,1 Mio. Auf dem Gebiet herrschen die Entwicklungen des Hochtechnologieparks vor. Im Januar/Juni 2019 machte der Warenumsatz $478 Mio. (144,7% gegenüber Januar/Juni 2018), Exporte von Dienstleistungen $438,9 Mio. (139,1%) aus.

Nach Ergebnissen des Jahres 2018 beliefen sich die amerikanischen Investitionen auf $71,8 Mio., darunter machten direkte Investitionen $54,5 Mio. aus.

Nachrichten der Rubrik Präsident
Vollversion