Vollversion

Lukaschenko ruft internationale Organisationen auf, eine Anti-Terror-Front zu schaffen

Präsident 03.09.2019 | 11:03
Alexander Lukaschenko
Alexander Lukaschenko

MINSK, 3. September (BelTA) - Der belarussische Präsident, Alexander Lukaschenko, ruft internationale Organisationen auf, eine eingespielte Anti-Terror-Front zu schaffen. Das erklärte er in Minsk während der internationalen hochrangigen Konferenz zur Terrorismusbekämpfung.

Dem Staatschef zufolge unterstützt Belarus alle UN-Initiativen rund um Terror. „Aber der Ausmaß von Terrorismus fordert, andere Organisationen heranzuziehen. Ich bin überzeugt, dass die Schaffung einer eingespielten Anti-Terrorfront durch die UNO, OSZE, EU, OVKS, GUS, SOZ und andere internationale Organisationen einziges richtiges Vorgehen ist, diese Gefahr mächtig und effizient zu bekämpfen“, erklärte der belarussische Präsident.

Er denkt auch, dass die Idee, zwei Regionen – OSZE und ASEAN unter Ägide der Anti-Terror-Konferenz in Minsk zu vereinigen, aktuell und rechtzeitig ist.

Nachrichten der Rubrik Präsident
Vollversion