Vollversion

Lukaschenko nimmt Ernte-Bericht des Witebsker Gebietsgouverneurs entgegen

Präsident 13.08.2019 | 14:20

MINSK, 13. August (BelTA) – Der Verlauf der Erntekampagne steht nach wie vor im Blickfeld des belarussischen Präsidenten Alexander Lukaschenko. Ressortleiter und Vorsitzende der Gebietsexekutivkomitees informierten den Staatschef laufend und täglich über die Situation auf den Ackerfeldern. Am 13. August nahm er den ausführlichen Bericht des Gouverneurs der Region Witebsk, Nikolai Scherstnjow, über die aktuellen Ergebnisse der Erntekampagne entgegen.

Rund 60 Prozent der gesamten Ackerfläche seien im Gebiet Witebsk geerntet worden, über 650.000 t Getreide seien eingebracht. Die aktuellen Wetterbedingungen beeinflussten den weiteren Verlauf der Erntekampagne. Aufgrund des Regens seien die Feldarbeiten heute de facto eingestellt worden.

Nikolai Scherstnjow berichtete, dass die Erntekampagne mit maximaler Leistung und Effizienz fortgesetzt werde, sobald der Regen aufhöre.

Der Flachs ist im Gebiet Witebsk auf einer Fläche von 10.000 ha (75%) gerupft worden.

Nachrichten der Rubrik Präsident
Vollversion