Vollversion

Lukaschenko nimmt Einblick in die sozial-wirtschaftliche Entwicklung des Kreises Staryje Dorogi

Präsident 16.08.2019 | 15:01
Alexander Lukaschenko während der Arbeitsreise
Alexander Lukaschenko während der Arbeitsreise

KREIS STARYJE DOROGI, 16. August (BelTA) - Der belarussische Präsident, Alexander Lukaschenko, machte sich während der Arbeitsreise ins Gebiet Minsk mit der sozial-wirtschaftlichen Entwicklung des Kreises Staryje Dorogi sowie der Region im Allgemeinen vertraut.

Dem Präsidenten wurde der Bericht über die Gestaltung der Region vorgelegt.

Über die Erfüllung der wichtigsten Werte der sozial-wirtschaftlichen Entwicklung des Gebiets Minsk erzählte der Gouverneur, Anatoli Issatschenko. Das Bruttoregionalprodukt betrug nach Ergebnissen des Jahres 2018 105,3%. Die Arbeitsleistung nach Bruttoregionalprodukt legte 5,2%, an Exporten von Waren (ohne Berücksichtigung von Erdöl und Erdölprodukten, Organisationen, die Staatsorganen unterstellt sind) haben wir 17,6% zugelegt. Direkte ausländische Investitionen auf reiner Grundlage machten innerhalb eines halben Jahres nahezu $200 Mio. aus.

Außerdem wurden im Gebiet innerhalb von sechs Monaten etwa 4,3 Menschen beschäftigt. Der Nominallohn der Mitarbeiter belief sich auf Br1043.

Zuwachs in Landwirtschaft betrug 2%, in Baubranche über 16%, im Einzelhandel etwa 9%.

Der Helfer des Präsidenten, Alexander Kossinez, machte auf das Potenzial des Gebietes aufmerksam. Man ging auf die Entwicklung von Trabantenstädten ein. „Das Gebiet Minsk hat sehr große Reserven und Möglichkeiten, die größeren Arbeitsergebnisse zu zeigen und sozial-wirtschaftliche Entwicklung sowie Trabantenstädte zu fördern“, glaubt er.

Alexander Kossinez sieht das Potenzial in Entwicklung von kleinen und mittleren Unternehmen in solchen Städten. Außerdem muss man sich die Entwicklungsstrategie der Industrie genau vorstellen.

Alexander Kossinez machte auf die Gründung neuer Produktionsbetriebe in westlichen Regionen des Gebiets Minsk aufmerksam, wo es zusätzliche Energie nach der Inbetriebnahme des Belarussischen Atomkraftwerkes gibt.

Mit einer vernünftigen strategischen Entwicklung der Territorien, richtigen Arbeit mit Verlustbetrieben hält der Helfer des Präsidenten für möglich, die Aufgabe nach BIP in Höhe von $100 Mrd. zu erfüllen.

Nachrichten der Rubrik Präsident
Vollversion