Projekte
Staatsorgane
flag Dienstag, 16 Juli 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Präsident
21 Februar 2024, 19:31

„Vorwärts in die Zukunft, Freunde!“ Lukaschenko und seine GUS-Kollegen nehmen an der Eröffnung der Future Games in Kasan teil

KASAN, 21. Februar (BelTA) – Der belarussische Präsident Alexander Lukaschenko hat an der feierlichen Eröffnung der Future Games in Kasan teilgenommen.

Die Veranstaltung fand im Kazan Expo International Exhibition Centre statt.

Die Präsidenten Russlands, Kasachstans, Tadschikistans, Usbekistans, Kirgisistans und der Republik Bosnien und Herzegowina sowie die Delegationsleiter anderer Staaten kamen ebenfalls zur Eröffnungsfeier. Neben ihnen nahmen auch prominente Sportler und Künstler auf dem Ehrenpodium Platz.

Der russische Präsident Wladimir Putin hat in seiner Eröffnungsrede darauf hingewiesen, dass dieses Turnier Tradition und Moderne, physische Harmonie und hohe Intelligenz, Sport und Technologie, Aufklärung und Wissenschaft vereint. „All dies ist notwendig, damit sich der Mensch in unserer Zeit des raschen Wandels, in der vielschichtigen, multipolaren, freien und wettbewerbsorientierten Welt, die sich vor unseren Augen formt, voll entfalten und erfolgreich sein kann“, betonte das Staatsoberhaupt.

Der russische Staatschef wurde auch von seinen Kollegen aus der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten zur erfolgreichen Eröffnung des Turniers beglückwünscht.

„Vorwärts in die Zukunft, Freunde“, sagte Alexander Lukaschenko als erster Redner nach Putin.

Der kasachische Staatschef Kassym-Jomart Tokajew wünschte den Teilnehmern viel Erfolg und schlug vor, die nächsten Future Games in Kasachstan auszutragen. Auch andere Präsidenten hielten kurze Begrüßungsansprachen. 

Das internationale Multisportturnier Future Games ist eine Hightech-Sportschau. Sie besteht aus Wettbewerben in klassischen Sportarten und deren digitalen Analoga. Insgesamt nehmen am Turnier über 270 Teams und mehr als 2.000 Athleten aus 107 Ländern teil. Das Wettkampfprogramm umfasst 21 Disziplinen. Sie unterstützen das Figital-Konzept, d. h. die Verbindung von klassischem Sport, Cybersport und Technologie.

Die Belarussen werden in mehreren Disziplinen antreten – figital Basketball, figital Fußball und figital Kampfsport, Roboterkampf, Drohnenrennen, virtuelles Radfahren und "World of Tanks". Etwa 70 unserer Landsleute sind zu dem Turnier gekommen (einige von ihnen waren Teil multinationaler Teams).

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus