Projekte
Staatsorgane
flag Donnerstag, 25 Juli 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Präsident
30 Mai 2024, 15:31

Lukaschenko inspiziert Versuchsfelder in seiner kleinen Heimat

MINSK, 30. Mai (BelTA) – Der belarussische Präsident Alexander Lukaschenko hat Versuchsfelder in den Gebieten Mogiljow und Witebsk inspiziert.

Diese Felder werden im Volksmund „Präsidentenfelder“ genannt. Jedes Jahr führen belarussische Landwirte auf diesen Feldern, die an der Grenze zwischen den beiden Regionen liegen, wichtige Experimente durch. Hier werden verschiedene Kulturen angebaut, dabei werden einheimische und importierte Sorten verglichen, die Technologien und Grundsätze für die Fruchtfolge werden streng eingehalten. Die besten Erfahrungen werden dann landesweit übernommen.
 
„In diesem Jahr wurden auf diesen Feldern Körnermais (verschiedene Sorten) und Gräser - Klee, Luzerne, Klee-Lieschgras-Gemisch - angebaut. Der Präsident inspizierte die Felder und hat seine Einschätzung gegeben - „beinahe ideal“, schreibt der Telegrammkanal Pul Perwogo. 
 
Das Staatsoberhaupt dankte den Mitarbeitern der Nationalen Akademie der Wissenschaften und allen, die an dieser Arbeit beteiligt sind, einschließlich der Landwirte, die auf diesem Land arbeiten.
 
Wie bekannt, schenkt der belarussische Präsident viel Aufmerksamkeit der Landwirtschaft. Die Entwicklung dieses Sektors im Allgemeinen steht unter der ständigen Kontrolle des Staatsoberhauptes. Der Präsident führt persönlich Experimente durch, um über die neuesten Trends im Bilde zu sein, um Technologien und neue Anbauformen zu erproben. Die besten und erfolgreichsten Entwicklungen werden dann in großem Umfang in die Praxis umgesetzt.           
Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus