Projekte
Staatsorgane
flag Donnerstag, 25 Juli 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Präsident
29 Februar 2024, 13:28

Lukaschenko an belarussische Sportler: „Besiegt die Russen, mehr fordere ich nichts“ 

MINSK, 29. Februar (BelTA) – Der belarussische Präsident Alexander Lukaschenko rät den belarussischen Sportlern, sich auf die Ergebnisse im russischen Sport zu konzentrieren und dort Sportsiege zu erzielen. Das sagte er heute beim Arbeitstreffen mit Sportminister und hochrangigen Sportfunktionären des Landes. 

Alexander Lukaschenko merkte an, dass sich viele Sportfunktionäre heute über Sanktionen beschweren und jammern, dass man belarussische Sportler an internationalen Wettbewerben nicht teilnehmen lässt. 

„Wo dürfen sie nicht hin? Dürfen Sie nicht nach Russland? Das ist die stärkste Sportmacht auf unserem Planeten“, erwiderte der Präsident. „Ich beobachte jetzt sehr genau (sicher mehr als jeder andere von Ihnen), was mit dem Sport in der Russischen Föderation geschieht. Dort wachsen die Zahlen rapide. Skifahrer laufen schneller. Das Eishockey ist auf hohem Niveau. Und Fußball genauso. Ich sage immer: Geht nach Russland und kämpft dort um Siege. Schlagt die Russen. Tretet gegen sie an und kommt nachher heim und erzählt, dass ihr besser wart als die Russen. Und mehr brauche ich von euch nicht. Das Land wird zufrieden sein.“ 

Was die aktuellen Ergebnisse im belarussischen Sport angeht, so drückte es der Präsident kurz und bündig aus: „Es ist peinlich, das anzusehen. Manchmal zum Kotzen.“ 

Dort, wo gute Sportleistungen gezeigt werden, sind sie nicht stabil. Auf große Siege folgen unspektakuläre Spiele und schlechte Ergebnisse.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus