Projekte
Staatsorgane
flag Dienstag, 16 Juli 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Präsident
15 Februar 2024, 13:56

Belarus plädiert für unteilbare Sicherheit und eine gerechtere Weltordnung 

MINSK, 15. Februar (BelTA) - Belarus bleibt den Prinzipien der unteilbaren Sicherheit treu und setzt sich für eine gerechtere Weltordnung ein. Das erklärte der belarussische Präsident Alexander Lukaschenko am 15. Februar beim feierlichen Empfang von 8 Botschaftern, die dem Staatschef ihre Beglaubigungsschreiben überreicht haben.

„Freunde und Partner, die an der Stärkung der Beziehungen zu unserem Land interessiert sind, heißen wir immer herzlich willkommen. Und das ist nicht nur diplomatische Etikette oder ein Tribut der Mode“, sagte das Staatsoberhaupt. „Gastfreundschaft ist eine der wichtigsten belarussischen Eigenschaften, auf die wir sehr stolz sind und die wir von Generation zu Generation weitergeben. Und die größten Werte für die Belarussen sind Frieden und Harmonie sowie die Möglichkeit, in Frieden zu arbeiten und sich zu entwickeln.“

„Deshalb sind wir treue Anhänger der Idee von einer ungeteilten Sicherheit. Wir setzten uns für eine neue, gerechtere Weltordnung ein, für Entwicklungschancen und eine menschenwürdige Zukunft für alle Völker, nicht nur für die sogenannte goldene Milliarde“, sagte Alexander Lukaschenko.

„Ich glaube, dass Sie sich in Belarus verlieben werden und dass Sie unserem Land gegenüber dieselben Gefühle empfinden werden, wie unsere Bürger und unsere Gäste. Ich gratuliere Ihnen herzlich zum offiziellen Beginn Ihrer ehrenvollen und verantwortungsvollen diplomatischen Mission in der Republik Belarus“, so das Staatsoberhaupt.

 

„Ich wünsche Ihnen Gesundheit und einen wichtigen Schritt in Ihrer diplomatischen Karriere. Viel Erfolg und herzlich willkommen in Belarus“, sagte Alexander Lukaschenko.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus