Vollversion

Präsident Kubas besucht Belarus

Politik 21.10.2019 | 11:25
Miguel Mario Díaz-Canel Bermúdez. Archivfoto
Miguel Mario Díaz-Canel Bermúdez. Archivfoto

MINSK, 21. Oktober (BelTA) – Der Präsident Kubas, Miguel Mario Díaz-Canel Bermúdez, ist in Belarus zu offiziellem Besuch. Das steht auf der Seite des Außenministeriums Kubas.

Der Besuch in Belarus ist ein Teil der Tournee des kubanischen Staatschefs durch europäische Staaten. Er besucht auch Irland und Russland. In Aserbaidschan nimmt er am Gipfel der Bewegung der blockfreien Staaten teil.

Im belarussischen Außenministerium wurden die Pressemitteilungen über den Besuch des Präsidenten Kubas in Belarus bestätigt. Er soll am 22. Oktober eintreffen. Am nächsten Tag finden offizielle Veranstaltungen statt.

Vor einer Woche hat der belarussische Präsident, Alexander Lukaschenko, in seinem Namen und im Namen des belarussischen Volkes Miguel Mario Díaz-Canel Bermúdez zur Wahl zum Präsidenten Kubas gratuliert. „Ich bin sicher, dass sie Errungenschaften des kubanischen Staates erhalten und mehren, Garant des Schutzes der Interessen des Volkes sind, das Recht des Staates auf selbstständige Entwicklung folgerichtig durchsetzen werden“, steht im Glückwunschschreiben.

Alexander Lukaschenko bemerkte, dass Belarus die wichtigen Umwandlungen in Kuba billigt, die von allen Bürgern unterstützt werden. Der Staatschef ist überzeugt, dass die Arbeitsergebnisse zum nachhaltigen Fortschritt beitragen werden.

„Ich bestätige, dass Belarus für Kuba ein guter und zuverlässiger Freund ist. Ich rechne damit, dass gegenseitig vorteilhafte bilaterale Zusammenarbeit dynamisch ausgebaut wird“, unterstrich der belarussische Staatschef.

Nachrichten der Rubrik Politik
Vollversion