Vollversion

Belarus und Uganda rechnen mit aussichtsreicher Zusammenarbeit im rüstungstechnischen Bereich

Politik 11.09.2019 | 15:35
Foto des Staatlichen Komitees für Rüstungsindustrie
Foto des Staatlichen Komitees für Rüstungsindustrie

MINSK, 11. September (BelTA) - Belarus und Uganda wollen aussichtsreiche Kooperationsrichtungen im rüstungstechnischen Bereich entwickeln. Das teilte offizieller Vertreter des Staatlichen Komitees für Rüstungsindustrie bei der Abteilung für Information und öffentliche Beziehungen, Wladimir Lawrenjuk, im Anschluss an den Besuch der ausländischen Delegation in Minsk mit dem Oberbefehlshaber der Volksstreitkräfte Ugandas Generalobersten David Muhoozi an der Spitze mit.

Vorsitzender des Staatlichen Komitees für Rüstungsindustrie, Roman Golowtschenko, führte heute Gespräche mit dem Leiter der Delegation Ugandas durch. Sie fanden in warmer und freundlicher Atmosphäre statt. Man hat die praktische Zusammenarbeit zwischen Belarus und Uganda im rüstungstechnischen Bereich positiv eingeschätzt. Der Leiter des Staatlichen Komitees für Rüstungsindustrie unterstrich, dass der Besuch des hochrangigen Gastes in Belarus als die Möglichkeit angesehen werden kann, aussichtsreiche Kooperationsrichtungen im rüstungstechnischen Bereich zu bestimmen.

Die Seiten bestätigten das Bestreben nach weiterer Stärkung von freundschaftlichen Beziehungen und sind sicher, dass bilaterale Kontakte im rüstungstechnischen Bereich dank gemeinsamen Bemühungen mit Berücksichtigung des vorhandenen Potenzials entwickelt werden.

Die Delegation aus Uganda besuchte einige Betriebe des Staatlichen Komitees für Rüstungsindustrie und im Verteidigungssektor der Wirtschaft, wo sie sich mit dem wissenschaftlichen und Produktionspotenzial sowie Möglichkeiten zur Erweisung von Dienstleistungen und Produktion von Militärprodukten vertraut machte.

Nachrichten der Rubrik Politik
Vollversion