Vollversion

Belarus und China erörtern Vorbereitung des umfassenden Fahrplans für gemeinsame Aktionen

Politik 18.09.2019 | 19:48
Foto: Außenministerium
Foto: Außenministerium

MINSK, 18. September (BelTA) – Der stellvertretende Minister für Auswärtige Angelegenheiten Andrej Dapkjunas hat sich mit dem Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter Chinas in Belarus Cui Qiming getroffen, teilte das Außenministerium mit.

Im Mittelpunkt der Gespräche standen Fragen der politischen Zusammenarbeit und humanitären Kooperation zwischen Belarus und China und ihr Engagement in internationalen Organisationen. Die Diplomaten tauschten sich über aktuelle Fragen der internationalen Agenda aus.

Der stellvertretende Minister machte den chinesischen Botschafter auf den anstehenden Minsker Dialog aufmerksam, der am 7.-9. Oktober in der belarussischen Hauptstadt stattfindet. Auch Chinas Vertreter seien zum Minsker Dialog eingeladen worden, sagte Dapkjunas. Im Rahmen der informellen Diskussion und offizieller Kontakte zwischen den Staaten können Freiräume gefunden werden für die Erarbeitung effektiver Lösungsansätze zu den aktuellen regionalen und weltpolitischen Fragen.

Am Rande der Arbeit des bilateralen zwischenstaatlichen Komitees für die Zusammenarbeit haben die Gesprächspartner die Vorbereitung und die Harmonisierung eines umfassenden und kurzfristigen Fahrplans für gemeinsame Aktionen besprochen.

Nachrichten der Rubrik Politik
Vollversion