Projekte
Staatsorgane
flag Dienstag, 23 Juli 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Politik
20 April 2024, 16:41

Alejnik: Es ist unsere unmittelbare Pflicht, natürliche Vielfalt zu erhalten

MINSK, 20. April (BelTA) – Die Leitung und die Mitarbeiter des Außenministeriums, des Nationalen Zentrums für Marketing und Preisstudien sowie deren Familienangehörige haben im Rahmen des landesweiten Subbotniks an der jährlichen Aktion Waldwoche 2024 teilgenommen. 
Belarussische Diplomaten haben über 10.000 Kiefer und Fichten mit offenem und geschlossenem Wurzelsystem auf einer Waldfläche von 1,6 Hektar in der Forstwirtschaft Smolewitschi gepflanzt.

„Das ist eine gute Tradition, die das Außenministerium jedes Jahr gerne unterstützt. Viele unserer Gesprächspartner vergessen heute, dass das Ziel der Diplomatie es ist, Dinge zu schaffen und Einigung anzustreben. In gewisser Weise pflanzen auch wir die Bäume des Friedens, der gegenseitigen Verständigung und des Dialogs. Daher ist es unsere unmittelbare Pflicht und Verantwortung, eine „grüne Spur“ zu hinterlassen und unseren Beitrag zur Erhaltung der ökologischen Nachhaltigkeit und der natürlichen Vielfalt unserer Heimat Belarus zu leisten“, sagte Außenminister Sergej Alejnik.

Die Mitarbeiter des Außenministeriums widmeten den heutigen Arbeitseinsatz dem Gedenken an den verstorbenen Außenminister Wladimir Makej, Ideenvater dieser guten Tradition des Ministeriums.
Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus