Vollversion
Igor Busowski

Frankfurter Buchmesse lässt neue Initiativen umsetzen

Meinungen 15.10.2018 | 17:52
Igor Busowski Igor Busowski Stellvertretender Informationsminister

Die Frankfurter Buchmesse lässt neue Initiativen umsetzen. Diese Meinung äußerte der stellvertretende Informationsminister von Belarus, Leiter der belarussischen Delegation bei diesem Buchforum, Igor Busowski, am 14. Oktober der Nachrichtenagentur BelTA.

„Wir hoffen darauf, dass die Ausstellung in Frankfurt am Main neue Initiativen umsetzen und für den frischen Wind in der Arbeit der Buchmesse sorgen lässt, die im Februar in Belarus stattfinden soll. Einige Initiativen wurden bereits verkündet. Sie betreffen die Organisation gemeinsamer Stände. Eine der originellen Ideen ist die Ausstellung der besten Karikaturisten. Ich denke, dass wertvolle Projekte mit gemeinsamen Bemühungen zum Leben erweckt werden“, sagte Igor Busowski.

Interessante Vorschläge brachten Polen, die Ukraine und Lettland ein. „Dort gibt es eine konkrete Nachfrage nach russischsprachiger Literatur belarussischer Verfasser“, so der Vizeinformationsminister.

Es wird geplant, ausländische Übersetzer zur Aufnahme von Kontakten nach Belarus einzuladen. „Wir wollen diese Initiative gemeinsam mit europäischen Ländern durcharbeiten. Die Einladung ausländischer Übersetzer zu Ausstellungen und internationalen Veranstaltungen ist ein unabdigbarer Teil und Strukturbestandteil der Buchveröffentlichung und des Buchhandels in anderen Ländern“, unterstrich Igor Busowski.

Die Frankfurter Buchmesse wird jeden Oktober in der Ausstellungshalle Messe Frankfurt veranstaltet. Hier treffen sich Buchverleger aus vielen Ländern, präsentieren Neuheiten der Buchbranche. In diesem Jahr fand sie am 10./14. Oktober statt. Jährlich stellen sich in Frankfurt bis zu 7000 Exponenten aus 100 Staaten aus. Rund 300 000 Menschen besuchen das Forum. Es finden über 3 Tsd. einschlägige Veranstaltungen statt – Seminare, Rundtischgespräche, Konzerte und Treffen mit Literaten. Das Projekt wird von der Frankfurter Buchmesse GmbH organisiert.

Vollversion