Vollversion
Igor Karpenko

Belarus verwendet de facto allgemeine Mittelschulbildung

Meinungen 05.09.2019 | 17:58
Igor Karpenko Igor Karpenko Bildungsminister der Republik Belarus

Belarus verwendet de facto allgemeine Mittelschulbildung. Diese Meinung sprach der belarussische Bildungsminister, Igor Karpenko, vor Journalisten aus. Er kommentierte die Einführung der allgemeinen Mittelschulbildung in Belarus. Diese Norm wird in der neuen Fassung des Bildungskodex festgeschrieben.

„Mit der Grundausbildung kann ein Halbwüchsiger kein selbstständiges Leben führen. Das Alter lässt es nicht. Wegen Altersbegrenzung darf er nicht eine vollwertige Arbeit ausführen oder angestellt werden, deshalb haben wir im neuen Bildungskodex den Übergang zur allgemeinen Mittelschulbildung festgeschrieben. Wir genehmigen de jure das, was schon de facto existiert“, sagte Igor Karpenko.

Gleichzeitig präzisierte der Minister, dass alle Interessenten nach der 9 Klasse eine Fachausbildung oder Berufsausbildung mit gleichzeitiger Mittelschulbildung bekommen dürfen.

Vollversion