Vollversion

Weltbank investiert 270 Millionen Euro in Belarus bis Jahresende

Wirtschaft 18.10.2019 | 20:01

MINSK, 18. Oktober (BelTA) – Die Weltbank wird in diesem Jahr 270 Millionen Euro in die belarussische Wirtschaft investieren. Das teilte ein Pressesprecher des Wirtschaftsministeriums im Anschluss an das Treffen von Wirtschaftsminister Dmitri Krutoi mit Vizepräsident der Weltbank für Europa und Zentralasien Cyril Müller.

„Wir werden bis zum Jahresende ein neues Projekt für nachhaltige Energienutzung im Portfolio haben. Es wird von der Europäischen Investitionsbank mitfinanziert – die Investitionen werden sich auf insgesamt 180 Millionen Euro belaufen. Somit werden die Investitionen der Weltbank im laufenden Kalenderjahr 270 Millionen Euro betragen. Seit 1992 hat die Weltbank in Belarus Projekte im Gesamtwert von über 1,8 Mrd. Euro finanziert“m hieß es aus dem Pressedienst.

Das Projekt zur nachhaltigen Energienutzung sieht Investitionen in die zentralisierte Wärmeversorgung aus Biomasse und Wärme-Modernisierung von Mehrfamilienhäusern sowie technische Betreuung der Branchenpolitik vor.

Das aktuelle Investitionsportfolio der Weltbank in Belarus umfasst 8 Investitionsprojekte im Gesamtwert von 760 Millionen Euro.

In diesem Jahr wurden zwei Kreditabkommen für die Umsetzung neuer Projekte unterzeichnet.

Das erste Projekt heißt „Modernisierung des Bildungssystems.“ Die Weltbank gewährt dafür zusätzlich 90 Mio. Euro. Aus diesem Mitteln sollen 220 Schulen in allen Regionen des Landes saniert und runderneuert werden.

Das andere Projekt heißt „Erhöhung der Effizienz und Qualität der Kommunaldienstleistungen“ und sieht Modernisierung von 25 Objekten der Wasserversorgung und Wasserabführung, Errichtung von drei regionalen Mülldeponien sowie Unterstützung der Reformen auf dem Gebiet vor.

Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Vollversion