Projekte
Staatsorgane
flag Mittwoch, 17 Juli 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Wirtschaft
06 März 2024, 19:11

Tschebotar: Die Priorität des Exportprogramms 2024 ist die Erschließung der Märkte des fernen Bogens und der befreundeten Länder

MINSK, 6. März (BelTA) - Die Priorität des Exportprogramms 2024 ist die Erschließung der Märkte des fernen Bogens und der befreundeten Länder. Dies kündigte Wirtschaftsminister Jurij Tschebotar während des letzten Kollegiums des Ministeriums an.
 
In seiner Rede nannte Jurij Tschebotar die Aufgaben in Bezug auf die regionale Entwicklung, die Unterstützung von Unternehmen, die Beseitigung von Hindernissen und Barrieren für einheimische Produkte auf dem russischen und eurasischen Markt sowie die Steigerung der Exporte nach China.
 
"Das Exportprogramm sowohl für das vergangene als auch für das laufende Jahr basiert auf der Priorität, die Märkte des fernen Bogens und unserer befreundeten Länder zu erschließen. Russland ist für uns der wichtigste Markt. Der zweitwichtigste Partner ist die Volksrepublik China. Die afrikanischen Länder sind ebenfalls eine Priorität", sagte der Leiter des Wirtschaftsministeriums.
Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus