Vollversion

Refinanzierungssatz auf 9,5% ab 14. August gesenkt

Wirtschaft 14.08.2019 | 09:17
Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 14. August (BelTA) – Der Refinanzierungssatz wird ab 14. August von 10 auf 9,5%, für Overnight-Kredite von 11,5 auf 10,75%, für Overnight-Deposite von 8,5 auf 8,25% verringert. Das berichtet die Nachrichtenagentur BelTA.

Im zweiten Quartal verlangsamte sich die Intensität der Inflationsprozesse. Laut Einschätzung liegt die Zuwachsrate der Verbraucherpreise unter 5%.

„Die gefassten Beschlüsse im Bereich Zinspolitik sichern Neutralität unter Verlangsamung von Inflationsprozessen und Erreichung der Inflationsziele für 2019“, so die Nationalbank.

Die Zinssenkung für Overnight-Kredite und -deposite erhöht die Effizienz der Transmissionen im Rahmen der Geld- und Kreditpolitik.

Weitere Beschlüsse über Zinssätze der Nationalbank werden vom Verhältnis zwischen Inflations- und Deflationsfaktoren abhängen.

Die nächste Sitzung des Vorstands der Nationalbank für Geld- und Kreditpolitik ist für den 6. November anberaumt.

Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Vollversion