Projekte
Staatsorgane
flag Freitag, 19 Juli 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Wirtschaft
01 April 2024, 18:35

Parchomtschik: Belarus ist bereit, sich am Bau von Farmen und Kartoffellagern in der Region Orjol zu beteiligen

MINSK, 1. April (BelTA) - Belarus ist bereit, sich am Bau von Farmen und Kartoffellagern im Gebiet Orjol zu beteiligen. Dies erklärte der stellvertretende Premierminister von Belarus Pjotr Parchomtschik während eines Treffens mit dem Gouverneur des Gebiets Orjol Andrej Klytschkow.

"Wenn wir über unsere Handels- und Wirtschaftsbeziehungen sprechen, können wir auf eine langjährige erfolgreiche Arbeit zurückblicken. Wir freuen uns, dass sich der Handelsumsatz zwischen Belarus und der Region Orjol in den letzten drei Jahren fast verdoppelt hat und jetzt 244 Millionen Dollar beträgt. In den nächsten zwei Jahren müssen wir den Handelsumsatz auf 500 Millionen Dollar steigern. Unsere Aufgabe ist es, Punkte für weiteres Wachstum zu finden", sagte Pjotr Parchomtschik.

Er ging gesondert auf das Thema der Zusammenarbeit in der Landwirtschaft ein. "Wir haben hier sehr gute Fortschritte gemacht, wir ergänzen uns bei der Produktion von landwirtschaftlichen Erzeugnissen und Lebensmitteln. Wir haben ein System entwickelt, das zu Ergebnissen führt. Wir tauschen Erfahrungen, wissenschaftliche Entwicklungen in der Agrarwirtschaft und in der Obstzucht aus. Wir sind bereit, unsere Arbeit auf dem Gebiet des Saatgutes belarussischer Züchtungen, des Hochleistungsfutters und der Ausbildung von Fachleuten an belarussischen Universitäten fortzusetzen und zu erweitern. Wir sind bereit, uns am Bau von Milchviehbetrieben und Kartoffellagern in der Region Orjol zu beteiligen. Wir können dies nach belarussischen Technologien und mit von uns hergestellter Ausrüstung tun. Es ist wichtig zu erwähnen, dass alle diese Ausrüstungen bereits unter realen Bedingungen getestet wurden", sagte der stellvertretende Ministerpräsident.

Die industrielle Zusammenarbeit sei vielversprechend. Belarus ist bereit, landwirtschaftliche Maschinen, Trolleybusse, Straßenbahnen und Busse zu liefern. Zwei belarussische Hersteller - MAZ und BKM Holding - sind bereit, elektrische Verkehrsmittel zu liefern.

Auch die Zusammenarbeit im Bausektor ist von Bedeutung, sowohl bei der Erbringung von Bauleistungen als auch bei der Lieferung von Baumaterialien.
Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Top-Nachrichten
Letzte Nachrichten aus Belarus