Vollversion

Nationalbank schließt Inflationsbeschleunigung nicht aus, hält sich an Jahresinflation von 5% fest

Wirtschaft 06.11.2019 | 16:17

MINSK, 6. November (BelTA) – Die Inflation kann sich im Oktober vorübergehend beschleunigen, aber zum Ende des Jahres wird sie die Marke von 5% nicht überschreiten. Das sagte der Vorsitzende der Nationalbank, Pawel Kallaur, heute bei in einem Pressebriefing.

„Im Oktober des laufenden Jahres können sich die Verbraucherpreise über dem Niveau von September liegen“, sagte er. „Das hängt mit dem Basiseffekt für Obst- und Gemüsepreise im Oktober 2018 zusammen“, sagte Kallaur.

Gleichzeitig bleibt die Verlangsamung der monetären Inflation, die in den letzten 8 Monaten zu beobachten ist, als Trend weiter erhalten. Die Nationalbank erwartet bis Ende 2019 eine Inflation von rund 5%.

Bei der Entscheidung über die Höhe der Zinssätze hat die Nationalbank nicht nur das laufende Jahr, sondern auch das nächste Jahr in Betracht gezogen. „Unser Ziel für die Inflation im Jahr 2020 ist eine Marke von maximal 5%. Wir haben die Auswirkungen aller Faktoren bis Ende 2020 bewertet. Das Gesamtergebnis lautet: unter den von uns prognostizierten Bedingungen und unter Berücksichtigung der beschlossenen Zinssätze wird das Verbraucherpreiswachstum bis zum Ende des nächsten Jahres das Niveau von 5% nicht überschreiten“, sagte Pawel Kallaur.

Wie berichtet, hat die Nationalbank am 6. November den Beschluss gefasst, den Refinanzierungssatz in Belarus ab dem 20. November von 9,5% auf 9%, die Overnight Kreditrate von 10,75% auf 10%, die Overnight Depositrate von 8,25% auf 8% zu senken.

Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Vollversion